Zurück zur Startseite

Sophienquelle

ANZEIGE –

  Sophienquelle

Linie
 
Lage Bus: Vom Flensburger ZOB mit dem Bus Linie 1 oder 7 zum Ostseebadweg, ein kleines Stück zurückgehen bis zur Straße Ostseebadweg und immer geradeaus durch das Wäldchen bis zum Wasser.
Auto: Mit dem Auto vom ZOB über die Schiffbrücke zur Apenrader Straße bis zum Ostseebadweg (Richtung Dänemark).
Kurbetrieb
Sophienquelle
Die Quelle wurde nach Sophie, der Frau des Flensburger Arztes Dr. Peter Henningsen benannt. Es war dieser Arzt, der im Jahre 1872 am Ostseebad einen großen Kurbetrieb als Konkurrenz zu Glücksburg plante.
Aber durch den Bau der nahe gelegenen Werft wurde nichts daraus.

Zu jener Zeit war das gemeinsame Baden beider Geschlechter unüblich. Auf der Suche nach einer Lösung fand man im alten Stadtrecht von 1284 eine Vorschrift, die besagte, daß am Montag und Donnerstag Frauen baden dürften, und wenn ein Mann an diesen beiden Tagen baden würde, man ihm die Kleider wegnähme. An den anderen Tagen dürften die Männer baden, und wenn Frauen dasselbe täten, würden sie ebenfalls ihre Kleider verlieren. Die eingezogene Kleidung bekämen die Ratsherren.
Diese Maßnahmen schienen gegen Ende des 19. Jahrhunderts allerdings nicht mehr zeitgemäß. Deshalb baute man eine Badebrücke und zwei Badeanstalten – die linke für die Herren, die rechte für die Damen.
Heute gibt es am Ostseebad keine Badeanstalten mehr.
  Ausflugstipps
zur Startseite von "Flensburg online"
Internet-Katalog Schleswig-Holstein
eMail an "Flensburg online"

—  Flensburg SitemapSitemap     Impressum     Radio     Kleinanzeigen     Job-Börsen

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07