18.8.05

 

Chef des Beatles-Museum unter Verdacht des sexuellen Missbrauchs

Bleibt einem denn in diesen chaotischen Zeiten mit stetigem Werteverfall und Orientierungslosigkeit gar nichts erspart? Jetzt steht auch noch der Chef des Beatles-Museums unter Verdacht des sexuellen Missbrauchs und der Pädophilie.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Betreiber des Beatles-Museums in Halle, schreibt die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitag-Ausgabe vom 19. August 2005).
Ein 15-jähriger Jugendlicher hatte den 55-jährigen Rainer Moers wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt.

Gestern durchsuchte die Polizei auf richterliche Anweisung Ausstellungsräume und Büros des Museums in der halleschen Innenstadt und beschlagnahmte vier Computer. Moers soll von dem Jungen, der in der kommenden Woche als Praktikant im Museum anfangen wollte, Nacktfotos angefertigt und ihn auf unsittliche Weise berührt haben.

Moers bestätigte, dass Fotos gemacht wurden, wies die Missbrauchs-Vorwürfe aber zurück. Es habe sich um Erinnerungsbilder vor einem Beatles-Plakat gehandelt.

Siehe vielleicht auch Pädophile in Jugendherbergen?

Comments: Post a Comment

<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Die Beatles von A-Z