Flensburg online: Infos über eine deutsche Musik-Gruppe
Eine Buchvorstellung bei   Ton Steine Scherben
Aus der Redaktion für Ihren Lese-Sessel
 
· zur Startseite von
"Flensburg online"

· Internet-Katalog "Schleswig-Holstein im Internet"
· elektronisches Stadtbuch "Flensburg von A - Z"
· eMail an "Flensburg online"


 
 

"Keine Macht für Niemand. Die Geschichte der Ton Steine Scherben" von Kai Sichtermann
weitere Infos mit Bestellmöglichkeit

Endlich! Endlich hat sich mal jemand der Geschichte der vielleicht wichtigsten deutschen Band angenommen. Ton Steine Scherben, diese lebende Kampfansage an den Mief der 60er Jahre, Vorreiter der Antiautoritätsbewegung, Feinde des Kapitals, usw. Sie galten zwar als das Pendant zu Velvet Underground, aber die Scherben waren doch weit politischer und rigoroser in ihren Aussagen.

Kai Sichtermann, Bassist der Band, hat nun seine Erinnerungen zusammengetragen. Herausgekommen ist ein herrliches, anekdotenpralles Geschichtsbuch der frühen 70er Jahre. Tagebuch einer wahrhaftigen Chaotentruppe und ihrem genialen Sänger, dem leider viel zu früh verstorbenen Rio Reiser. Aber auch eine traurige Rückschau in eine längst vergessene Zeit, in der Musik nicht nur eine idiotische Freizeitberieselungsanlage war, sondern auch Botschaften transportieren wollte -- und wenn es nur diese war, dass Macht zu nichts anderem da ist, als missbraucht zu werden.

InfoSeite bei "Flensburg online" über Rio Reiser

Übersichtsseite Bücher bei "Flensburg online"


Flensburg online: Buchvorstellung: "Keine Macht für Niemand"

A N Z E I G E –