"Herr Schrott verwertet sich" (1967)
Fernsehserie von und mit Werner Finck

A N Z E I G E –

Flensburg online: Werner Finck (1902 - 1978): TV-Serie "Herr Schrott verwertet sich"
    Werner Finck –
Fernsehserie "Schrott verwertet sich"
 
· zur Startseite von
Flensburg online
· Internet-Katalog "Schleswig-Holstein im Internet"
· elektronisches Stadtbuch "Flensburg von A - Z"
· eMail an "Flensburg online"



Das Beste von Werner Finck jetzt bequem bei Amazon bestellen

 

 

Im Jahr 1967 lief im ZDF eine vierteilige Fernseh-Serie von und mit Werner Finck. Titel der TV-Serie: "Herr Schrott verwertet sich".

In der Hauptrolle Werner Finck als "Wilhelm Schrott".
Das Buch stammte von Werner Finck.
Regie führte Wolfgang Schleif (Schleif führte beispielsweise auch Regie in dem Freddy Quinn Film "Freddy unter fremden Sternen" mit Hannelore Elsner und Gustav Knuth).

Die 4 Folgen liefen am:

11. August 1967: "Mit Geräuschen leben"
Wilhelm Schrott schreibt als Kolumnist Leitartikel in der Zeitschrift ”Abendkurier”. Es geht darin um ganz alltägliche Erfahrungen. In der 1. Folge ist Wilhelm Schrott derart vom Lärm genervt, daß er eine Anti-Lärm-Bewegung gründet.

15. September. 1967: "Rot ist nicht grün"
Er hat keinen Führerschein. Also muß Herr Schrott einen machen, da er ein Auto gewonnen hat.

Anzeige -

13. Oktober 1967: "Wieder ganz der Alte"
Wilhelm Schrott liegt im Krankenhaus und bekommt Besuch von seiner Wirtin (gespielt von Ethel Reschke).

10. November 1967: "Die radikale Mitte"
Wilhelm Schrott legt sich in seiner Kolumne mit einer rechtsradikalen Partei an. Er besucht deren Parteitag und ergreift sogar das Wort.

Siehe Zitate von Werner Finck
Vorstellung des Audio-Buches "Alter Narr - was nun?"
Werner Fincks Stationen im Karbarett


Flensburg online Werner Finck  /  August 2005  /    —  Flensburg SitemapSitemap   Kleinanzeigen

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07

Anzeige –