Deutsche Gesetze auf CD-ROM

Der elektronische Paragraphen-Hengst

Die Artikel 1, 10 und 13 unseres Grundgesetzes sind von grundlegender Bedeutung für ein Leben in Glück, Freiheit, Selbstbestimmung und Sicherheit.
Im Informationszeitalter mit seinen Möglichkeiten der unbegrenzten Datenbanken gehört dazu natürlich unabdingbar der § 6 des Bundesdatenschutzgesetzes, damit staatliche Maßnahmen nicht nur ihre rechtsgültige Grenze erfahren, sondern dem betroffenen Bürger auch eine notwendige Transparenz in bezug auf das, was staatliche Stellen alles über ihn wissen und gespeichert haben, ermöglicht wird. So weit so gut.
Wenn Sie jetzt nur noch wüßten, was die Artikel unseres Grundgesetzes eigentlich zum Inhalt haben... Artikel 1 hält fest, daß Ihre Würde unantastbar ist; Artikel 10 schreibt das Brief- und Fernmeldegeheimnis fest und Artikel 13 die Unverletzlichkeit Ihrer Wohnung. Und der Paragraph 6 des Bundesdatenschutzgesetzes behandelt Ihre unabdingbaren Rechte als Betroffener der Datensammelwut staatlicher und privater Stellen.

Bundesdatenschutzgesetz? Keine schlechte Idee angesichts der 96 persönlich adressierter Werbezusendungen, die Sie 1992 im statistischen Mittel erhalten haben; wobei sich diese Anzahl für 1994 bei insgesamt 6,6 Milliarden solcher Werbebriefe erheblich gesteigert hat. Woher wissen all diese Stellen so viel über Sie? Und was können Sie dagegen unternehmen? Oder wie stellen Sie es an, daß Sie aus dem Polizei- und Verfassungsschutz-Computer erfahren, was dort über Sie vermerkt ist. Das und noch vieles mehr regelt das Bundesdatenschutzgesetz.
Stürmen Sie jetzt aber nicht los, um sich eine Ausgabe des Gesetztextes zu kaufen. Denn für nur 50 Mark bietet die CD-ROM "D-Jure" noch viel mehr. Um genau zu sein, insgesamt 147 Gesetze. Vom Gesetz über die Vermeidung und Entsorgung von Abfällen über das Aktiengesetz, das Arbeitsgerichtsgesetz, BAFöG, dem Einigungsvertrag bis hin zum Jugendgerichtsgesetz, dem Vermögenssteuergesetz und dem Waffengesetz. Und dabei bietet die CD-ROM natürlich all die Vorteile des computerisierten Arbeitens: komfortabler Viewer für die Texte, leistungsfähige Volltext-Suchfunktionen, das Setzen von Lesezeichen und sogar eine Notiz-Funktion zu den Gesetzestexten.

Da "D-Jure" unter Windows läuft, können Sie natürlich ganze Gesetze oder nur markierte Teile davon in die Zwischenablage kopieren, um sie dann beispielsweise in Ihren Texteditor einbinden zu können. Bei einem Preis von 50 Mark kann man eigentlich nichts falsch machen und muß nicht unbedingt Jurist sein, um sich diese Gesetzessammlung anzuschaffen

"D-Jure", Deutsche Gesetze
DM 49,95, TopWare, Mannheim

knanej