Autoverfolgung

Driver: Auto-Verfolgungsjagden in New York, LA, Miami und San Francisco

CD-ROM: Driver*Dies ist kein Autorennspiel und keine Simulation - GT Interactives neues Spiel Driver paßt in keine Schublade. Das Entwicklerstudio Reflections, bekannt durch Destruction Derby, nennt "Driver" ein Carchase Game - ein Autoverfolgerspiel. In Driver arbeitet der Spieler als Fluchtwagenfahrer für verschiedene Auftraggeber. Dabei kommt es nicht nur auf schnelle Autos, sondern vor allem auch auf fahrerisches Geschick und gute Ortskenntnisse an, denn bei den zwielichtigen Kunden kann es sich schon mal um Bankräuber handeln, denen die halbe Polizei von L.A. auf den Fersen ist.

CD-ROM: Driver*Vorbild für "Driver" waren die Siebziger-Jahre-Kultfilme und -serien wie Driver, Bullit, Starsky & Hutch oder Die Straßen von San Francisco und deren cooles Lebensgefühl. Amerikanische Straßenkreuzer mit weichen Stoßdämpfern und viel Hubraum, lange Straßenzüge unter Wolkenkratzern und düstere Parkhäuser. "Driver" fordert vom Spieler fahrerisches Können und Taktik. Beispielsweise muß man als Fluchtwagenfahrer für einen Banküberfall zu vorgegebener Zeit an einem bestimmten Ort sein, und kurz darauf die vielen Polizeiwagen abhängen, die sofort die Verfolgung aufnehmen. Untermalt wird das Ganze stimmungsgerecht durch einen coolen Siebziger-Jahre-Soundtrack.

Das Spiel ist in vier amerikanischen Großstädten angesiedelt: New York, San Francisco, Miami und Los Angeles. Der Driver erhält auf dem Anrufbeantworter in seinem schäbigen Hotelzimmer detaillierte Anweisungen für seinen nächsten Auftrag. Insgesamt gibt es mehr als 30 Missionen, von denen die Spieler mindestens 27 lösen müssen. Darunter sind auch "einfache" Kurierfahrten oder Beschattungs-Jobs. Alle Städte im Spiel basieren auf den tatsächlichen Stadtplänen der Vorbilder, wobei von jeder Stadt ganze Straßenzüge dem Original nachempfunden wurden. Dazu wurde ein Grafikerteam in die jeweiligen Städte geschickt, das die Straßenzüge aus dem Taxi filmte. Die Häuserfronten wurden dann im Spiel nachgebaut und mit den gefilmten Texturen versehen - insgesamt entstanden so mehr als 150.000 authentische Gebäude. Ein realistisches Verkehrsaufkommen macht die Aufgaben nicht gerade leichter. Brave Bürger, die an jedem Stoppschild und an jeder roten Ampel halten, nette alte Herrschaften oder Schulkinder schlurfen über den Zebrastreifen - da heißt es auch schon mal eine Abkürzung über den Bürgersteig oder durch die Fußgängerzone zu nehmen oder durch die Einbahnstraße in entgegengesetzter Richtung zu heizen. Das Spiel bietet die Möglichkeit Verfolgungsjagden aufzuzeichnen und anschließend mit dem Director-Tool zu editieren: Kameraperspektiven und Schnitte können neu gesetzt werden und so kann jeder seinen eigenen kleinen Actionfilm erstellen.

Unterschiede zwischen PC- und PlayStation-Version:
Im Gegensatz zur PlayStation-Version beinhaltet die PC-Version von DRIVER sieben einzelne Fahrspiele:
GETAWAY: Der Driver wird von einem überaus hartnäckigen Polizeiwagen verfolgt, den es schnellstmöglich abzuschütteln gilt.
PURSUIT: Ein anderes Muscle-Car startet mit quietschenden Reifen und es ist der Job des Spielers, es möglichst schnell einzuholen.
CROSSTOWN CHECKPOINT: Anhand einer Karte muß der Gamer so schnell wie möglich zahlreiche Checkpoints abfahren.
TRAIL BLAZER: Der Spieler hat 20 Sekunden Zeit, um eine Strecke, die mit 100 Schildern markiert ist, abzufahren. Für jedes Schild, das er mitnimmt, erhält er eine Bonus-Sekunde.
DIRT TRACK: Ein Kurs führt den Driver durch rutschigen Wüstenstaub. Wenn er etwas umfährt oder vom Kurs abkommt, gibt es Strafpunkte.
SURVIVAL: Mehre Polizeifahrzeuge sind hinter Tanner her. Sie sind mega-aggressiv, schneller und auch stärker als er. Wie lange hält sein Wagen diesen Angriffen stand?
VERNICHTUNG: In diesem neuen, siebten Fahrspiel geht es darum, auf Zeit möglichst viel Schaden in einer der vier Städte anzurichten. Je mehr Autos der Driver zu Schrott fährt, je mehr Restaurants und Schaufenster er demoliert, desto höher steigt seine Prämie.

Weitere neue Features in der PC-Version sind ein Rückspiegel, Geschwindigkeitsmesser, verschiedene Möglichkeiten zur individuellen Grafikanpassung, Tempomat und mehr unterschiedliche Fahrzeuge und Persopnen auf den Straßen.
Preis der PC-Versoin, die ab 6 Jahre freigegeben ist, rund 90 Mark.

Driver / Reflections
PC und PlayStation
www.gtinteractive.de