Flensburg online: Nick Knatterton Comics & DVDs

Kombiniere…
Nikolaus Freiherr von Knatter

Nick Knatterton –
Deutschlands bester Knickerbocker-Träger

 Nick Knatterton

A N Z E I G E –

Wählen Sie bitte aus

  Nick Knatterton auf DVD bestellen 
  Nick Knatterton Buch bestellen 

Startseite Comics

· eMail an "Flensburg online"
· Startseite Flensburg online


 

Die erste Folge des Comic-Strips von Nick Knatterton erschien am 3. Dezember 1950. Und zwar in der Illustrierten "Quick".

 

Sie können die Nick Knatterton-Bücher und DVDs
bequem online bei amazon.de bestellen –


Comic-Held Nick Knatterton







Buch –
Nick Knatterton. Jubiläumsausgabe. Alle aufregenden Abenteuer des berühmten Meisterdetektivs
von Manfred Schmidt


Zum 85. Geburtstag von Manfred Schmidt erschien dieser liebevoll zusammengestellte Jubiläumsband im Lappan Verlag. Ein Extra: Die beiden Abenteuer "Die gestohlene Hüftlinie" und "Die Verbrechen der losen Schraube". Wie immer garantiert der kantige Kauz im karierten Tweedanzug für Unterhaltung der besseren Art.

Manfred Schmidt Vater von Nick KnattertonManfred Schmidt (Foto: Lappan Verlag), ein wahrer Meister in Sachen Humor, wurde im Jahre 1913 geboren.
Er wuchs in Bremen auf. Nach der Kunstgewerbeschule arbeitete er für den Ullstein Verlag. In der Nachkriegszeit fing er zunächst in der "Pinguin"-Redaktion bei Rowohlt an, dann begann seine Tätigkeit bei der Illustrierten "Quick".
Manfred Schmidt starb am 28. Juli 1999 im Alter von 86 Jahren.

 

Comic-Held Nick Knatterton

 

 


Buch –

Nick Knatterton. Gesamtausgabe. Alle aufregenden Abenteuer des berühmten Meisterdetektivs
von Manfred Schmidt


K L I C K S –

Knatterton Nick Knatterton im Haus der Geschichte

Knatterton Exponat im Deutschen Historischen Museum

Knatterton Nick Knatterton Fernsehserien
    [aus dem Angebot von www.fernsehserien.de]

Anzeige -

—  ComicsComics     Impressum

E R ist nicht nur Deutschland bekanntester Knickerbocker-Träger, sondern auch gleich noch ein Superman und Meisterdetektiv der Extraklasse. Die Schreibe ist von Nick Knatterton, mit bürgerlichem Namen Nikolaus Freiherr von Knatter, erfunden und entwickelt von dem Zeichner MANFRED SCHMIDT.

Von der Karikatur zum Kult

   EIGENTLICH hatte Manfred Schmidt den Nick Knatterton ja nur als satirische Verulkung der Superman-Comics gedacht. Doch dann entwickelte sein Nick Knatterton ein Eigenleben. Und es dauerte nicht lange, bis die Karikatur richtiger Kult wurde.

Kein Wunder eigentlich. Denn bei Nick Knatterton haben wir es wahrlich mit einem Detektiv der Superlative zu tun. Keine Situation, die der Mann in seinen Knickerbocker nicht bewältigen würde.
Da berechnet Nick Knatterton, von bösen Burschen auf Eisenbahnschienen gefesselt, mal eben auf die Schnelle den Bremsweg eines Zuges der Deutschen Bundesbahn (ja, so hieß das früher) oder erkennt ohne jedes Hilfsmittel mit bloßem AUge Fingerabdrücke. Der Mann ist einfach klasse mit seiner ungezügelten Denkfähigkeit, die in "Kombiniere…" gipfelt.

Anzeige –

Jeder Agent des Bundesnachrichtendienstes schaut neidisch: Unser Held hat nämlich nicht nur einen ganzen Werkzeugkasten in seiner Schuhsohle, sondern natürlich auch einen künstlichen Hinterkopf, um Heckenschützen zu verwirren. Fallschirm im Hosenboden, wenn es mal ungewollt bergab geht? Klar, den auch.

Denkerschädel mit künstlichem Hinterkopf gegen Heckenschützen

   Jede Comic-Figur ist natürlich nur so gut wie die dahinter stehenden Ideen und Stories. Und die sind bei Manfred Schmidt mehr als gelungen. Da wimmelt es in seinen Geschichten beispielsweise nicht nur an Sprech- und Denkblasen, sondern es gibt auch Riechblasen und Kommentierblasen.

Seinerzeit erschien Nick Knatterton Woche für Woche von 1950 bis 1959 in der Illustrierten "Quick". Und die Wirtschaftswunder-Deutschen liebten ihren Superdetektiven. Schließlich hielt er ihnen auch einen Spiegel vor, in welchem sich die bundesdeutsche Wirklichkeit bestens brach. Na ja, der eine oder andere zynisch-bissige Kommentar, abgesetzt in Richtung Finanzamt tat der Beliebtheit des Mannes mit den karierten Knickerbocker keinen Abbruch.

Nick Knatterton auf DVDNick Knatterton auf DVD
Teil 1 & 2
Die Comic-Strips aus den 50er Jahren, die damals in der Illustrierten "Quick" erschienen, wurden von Manfred Schmidt in den 80er Jahren zu kleinen Zeichentrick-Filmen verarbeitet.
Sie können die DVDs bequem online bestellen. Weitere Infos…
Hier wird die Adenauer-Ära wieder lebendig.

 

Nick Knatterton – wo kam der Name her?

   IM Jahr 1936 hatte Manfred Schmidt in der Zeitschrift "Grüne Post" eine Kriminalgroteske geschrieben. In Verballhornung des seinerzeit bekannten Comic-Detektivs Nat Pinkerton kreierte er den Namen Nick Knatterton – und benutzte ihn dann später für seine Bildergeschichten.

Siehe vielleicht auch Akustisches Gesamtwerk von Karl Valentin auf CD erschienen.

Flensburg online Startseite Comics

Flensburg online Startseite von Flensburg online

Flensburg online Früher war alles besser…

eMail an "Flensburg online"

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07
Google
 
Web www.flensburg-online.de