Anzeige -

Flensburg online: Kommentar von Hartmut Berkner / November 2003

Kommentar

zur Startseite von
Flensburg online

eMail an "Flensburg online"

 

Kopfgeld –
Wild West in Redmond

Ein Kommentar von Hartmut Berkner über das von Microsoft ausgesetzte Kopfgeld in Höhe von 250.000 Dollar, mit dem Programmierer von Viren-Software dingfest gemacht werden sollen.

N

A, das wird ja wohl auch Zeit!", mag der eine oder andere zufrieden feststellen, "endlich wird was getan gegen die Virenmafia - Klasse, Billy!"

   Doch wer ein wenig genauer hinsieht und vielleicht den einen oder anderen Gedanken an das Thema verschwendet, mag zu einem ähnlichen Schluss wie die Los Angeles Times kommen:

"Microsoft Corp. hasn't figured out how to write software invulnerable to Internet worms and viruses. But it knows a thing or two about public relations -- and quite a lot about the power of money."
("Die Firma Microsoft hat es nicht hingekriegt, Software so zu designen, dass sie unverwundbar gegenüber Internet-Würmern und Viren ist. Aber sie weiß ein oder zwei Dinge bezüglich Public Relations – und eine ganze Menge über die Macht des Geldes.")

   Klar, der Software-Anwender schiebt den Schuh immer gern den bösen Designern von Malware (Viren, etc.) zu und sucht nicht nach der eigentlichen Ursache. Würde Microsoft sich daran machen, Software sicherer zu designen, anstatt den Schwerpunkt primär auf Benutzerfreundlichkeit und Äußerlichkeiten zu legen, dann gäbe es wesentlich weniger Computerviren! Der weitaus größte Teil aller Malware zielt auf unglaubliche und unnötige Löcher in Produkten der Firma Microsoft.

   Dass die fiesen Viren-Designer es nicht immer nur darauf anlegen, möglichst viel Schaden beim Endverbraucher anzurichten, zeigten die Viren "LOVGATE" (bzw. MSBLAST, LOVSAN). Mehr darüber können Sie unter www.website-go.com lesen.

   Nun, wie dem auch sei – das Microsoft-Kopfgeld wird jedenfalls eine Menge Unruhe in die Gemeinde der "freien" Softwaredesigner bringen und deren Hang zur Paranoia wahrscheinlich noch verstärken. (Da haben dann wenigstens die shrinks gut von!)

   Fazit: Bill Gates, reichster Mann der Welt, stellt sich selbst ein Armutszeugnis aus. Ganz schön mickrig, Billy!

Ein Kommentar von Hartmut Berkner, www.website-go.com

 

Flensburg online      eMail an "Flensburg online"      Impressum    Kleinanzeigen   —  Flensburg SitemapSitemap

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07