Brot und Nährstoffvielfalt

Brot kommt in Deutschland täglich auf den Tisch
Brotvielfalt liefert Nährstoffvielfalt

zur Startseite von
Flensburg online    eMail

Anzeige -

Anzeige -

Schon gesehen...?

Stadtpark Bus-Haltestelle

Flensburgs Toosbüystraße

Wasserstoff-Tankstelle

Angler am Flensburger Hafen

Klappbrücke in Kappeln

Windmühle

Liebesschlösser

Anzeigen

Quelle: GMF Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung GmbH
                                                          [Quelle: GMF Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung GmbH]

Brot kommt bei 94 Prozent der Bundesbürger täglich auf den Tisch.
Das ist das Ergebnis einer Repräsentativbefragung des CMA-Trendmonitors 2006 für Brot und Kleingebäck. Die Häufigkeit des täglichen Brotkonsums wird dabei in erster Linie von der Familiensituation geprägt:

In Haushalten mit Kindern und bei älteren Paaren kommt Brot in 70 Prozent der Fälle sogar zwei- oder dreimal am Tag auf den Teller. Und damit noch wesentlich häufiger als bei Singles oder jungen Paaren ohne Kinder, die jeweils zu knapp 50 Prozent mehr als einmal täglich in die Stullen beißen.

Frühstück und Abendessen sind nach den Befragungsergebnissen die klassischen Brotmahlzeiten der Deutschen.

Vor allem am Morgen greifen außerdem viele gern zu Kleingebäcken wie Brötchen, Croissants oder Hörnchen - die Hälfte aller Befragten isst sie mehrmals pro Woche, 14 Prozent sogar jeden Tag.

Pro Kopf werden 86 kg Brot, Brötchen und Kleingebäck im Jahr gefuttert
Brot & Co. gehören in Deutschland zu den Lebensmitteln, die sich ungebrochener Beliebtheit erfreuen: Auch im Jahr 2006 betrug der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch von Brot, Brötchen, Kleingebäck und verwandten Produkten unverändert 86 Kilogramm.
Damit ist der Konsum in Deutschland bei dieser Produktgruppe seit fünf Jahren auf hohem Niveau stabil. Diese Bilanz zog die Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung (GMF) zum Jahreswechsel 2006/2007 in Bonn.

Gesundheitsnutzen durch Brot-Verzehr
Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist für die meisten Bevölkerungsgruppen langfristig eine Steigerung des Brotverzehrs wünschenswert - trotz des im Vergleich zu den europäischen Nachbarn bereits guten Brotappetits der Bundesbürger. Hintergrund ist der damit erzielbare Gesundheitsnutzen, der durch den hohen Anteil von Getreideprodukten an der Versorgung mit Stärke-Kohlenhydraten, pflanzlichem Eiweiß, Mineral- und Ballaststoffen sowie Vitaminen der B-Gruppe begründet ist, insbesondere bei stärkerer Berücksichtigung von Vollkornprodukten.

"Unsere Brotvielfalt liefert Nährstoffvielfalt, womit Nährwert, Vielseitigkeit, Geschmack und Gesundheit leicht auf einen Nenner zu bringen sind", sagt GMF-Ernährungswissenschaftler Dr. Heiko Zentgraf. Seine Devise für den täglichen Brotverzehr lautet daher: "Fünf Portionen, die sich lohnen". 

Interessant auch: Sonntagsbrötchen und Bäckereien in Flensburg

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein…
Könnte Sie auch interessieren: Fruchtsaft in Deutschland

zur Startseite von "Flensburg online"  +++  eMail an "Flensburg online"

Anzeigen: Shopping Finden Sie Artikel zum Thema Brot


Warning: include(text-unten-700-breit.txt): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/23/d91993969/htdocs/flensburg-online/diverses/brot-und-naehrstoffvielfalt.html on line 89

Warning: include(): Failed opening 'text-unten-700-breit.txt' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.5') in /homepages/23/d91993969/htdocs/flensburg-online/diverses/brot-und-naehrstoffvielfalt.html on line 89

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07