A N Z E I G E –

Flensburg online: Dosenpfand und Pfandregelung / Oktober 2003
    Verbraucher sauer
wegen neuer Pfandregelung –
Dosen und Flaschen sollen zurück in die Wertstofftonne
· zur Startseite von
Flensburg online

· Internet-Katalog "Schleswig-Holstein im Internet"
· elektronisches Stadtbuch "Flensburg von A - Z"
· Email an "Flensburg online"



KLICKS –

www.ValidResearch.com

Verbraucher werfen Millionen in den Müll

 

"Flensburg online" RadioSchon mal das "Flensburg online" Radio gehört?
Auf zu unserer Radio-Seite…

 

Bielefeld (ots) - Aus Verbrauchersicht ist die seit 1. Oktober geltende Pfandregelung für Getränkeverpackungen ein Flop. Nach einer repräsentativen Erhebung des Bielefelder Marktforschungsinstituts Valid Research sind rund 78 Prozent der befragten Haushalte der Meinung, dass die Rücknahme von pfandpflichtigen Einwegverpackungen sich gegenüber den bisherigen Übergangslösungen nicht verbessert hat, fast ein Viertel davon meint sogar, dass das Pfandchaos durch die Neuregelung noch zugenommen hat.

• 26 Prozent der Kunden haben die Erfahrung gemacht, dass manche Läden die Annahme von Verpackungen oder die Auszahlung des Pfandes verweigern,

• 36 Prozent empfinden das Zurückbringen von leeren Dosen und Flaschen als lästig,

• 28 Prozent klagen über Verzögerungen an der Ladenkasse.

• 51 Prozent kaufen wegen des Pfands weniger oder gar keine Dosen und Einwegflaschen mehr.

Gegenüber sämtlichen früheren Befragungen sprunghaft zugenommen hat die Zahl der entschiedenen Pfandgegner. Rund 52 Prozent halten jetzt die Pfandpflicht für ein Ärgernis, das abgeschafft gehört.

Eine Ausweitung der Pfandpflicht auf Fruchtsaftflaschen, wie sie das Bundesumweltministerium plant, wird sogar von 62 Prozent der Befragten abgelehnt.

Für die Umwelt hat das Pfand aus Verbrauchersicht wenig gebracht. 62 Prozent meinen, dass die Landschaftsverschmutzung ebenso groß ist wie vor einem Jahr. Weitere 12 Prozent stellen sogar fest, dass heute mehr Müll auf Straßen und Plätzen herumliegt. Dass Deutschland im Vorjahresvergleich sauberer geworden ist, meinen nur 26 Prozent der Befragten.

Anzeige –

Bei der Frage nach einer Lösung des Pfanddilemmas haben die Verbraucher eine klare Vorstellung: 75 Prozent sind der Ansicht, dass Einwegverpackungen besser wieder wie früher über die haushaltsnahe Wertstoffsammlung (Gelbe Tonne / Gelber Sack) erfasst werden sollten.

Valid Research hat 600 haushaltsführende Personen in der Zeit von 2. bis 6. Oktober 2003 telefonisch befragt. Es handelt sich um die erste repräsentative, bundesweite Haushaltsbefragung seit Inkrafttreten der Regeln zur Vereinfachung der Pfandpflicht, auf deren Grundlage zahlreiche sogenannte Insellösungen mit unternehmensspezifischen Flaschenformen sowie unterschiedliche weitere Rücknahmekonzepte angeboten werden.

Internet: www.ValidResearch.com


Flensburg online: Pfandregelung / Oktober 2003
Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07