Zur Startseite von Flensburg online

Volksfest

21-September 2002










o'klickt ist's –

www.oktoberfest.de

www.muenchen.de

Tag des Bieres 2002 in Flensburg

Buch –
Münchner Oktoberfest. Mit 15 Rezepten von Jost Niemeier

 

 

 

 



Startseite
FLENSBURG ONLINE

Flensburg von A-Z

Schleswig-Holstein im Internet

eMail an "Flensburg online"

Oktoberfest und
falsche Euro-Münzen

Am Samstag, den 21. September 2002, ist in München wieder die Hölle los. Nein, nicht die Wahl ist gemeint, sondern der Beginn des diesjährigen Oktoberfestes.

Falls Sie ebenfalls erwägen sollten nach München zu fahren, meiden sie die Abendstunden auf dem Oktoberfest. Der wirkliche Kenner besucht die Wies´n von 12 bis 16 Uhr.
Eine grosse Zahl der Wiesenwirte bietet zur Mittagszeit spezielle Menüs zu günstigen Preisen an, und das Gedränge hält sich ebenfalls in Grenzen. Kurzgesagt, man lernt das Oktoberfest vom Start weg von seiner schönen Seite kennen.

Leider nutzen auch weniger wohlmeinende Zeitgenossen die Gelegenheit und bringen "Euro"-Münzen in den Umlauf, die gar keine sind. Schauen sie sich also die Euro-Münzen die sie bei solchen Massenaufläufen als Wechselgeld bekommen genau an.

Gerade wegen dem nahen Italien ist in München die alte 500 Lira Münze weit verbreitet. Sie sieht optisch exakt wie eine 1 Euro-Münze aus. Vor der Umstellung war sie allerdings gerade mal -.25 Eurocent wert. Für Trickdiebe ein lukratives Geschäft.

Thailandurlauber bringen von dort gerne mal einige 10 Baht-Münzen mit, um damit hierzulande ihre Mitmenschen über´s Ohr zu hauen. Die 10 Baht-Münze ist immer noch offizielles Zahlungsmittel, aber ebenfalls nur -.25 Eurocent wert. Grösse und Farbe entsprechen exakt der 2 Euromünze und sie ist damit (noch) der Schrecken der Automatenaufsteller. Leicht zu erkennen ist die 10 Baht am Konterfei des thailändischen Königs Bhumipol auf der Vorderseite.

Eher selten wird einem die alte 10 Franc-Münze aus Frankreich angedreht, der Vollständigkeit halber sei sie trotzdem hier erwähnt. Vor der Euroumstellung waren 10 französische Franc etwa 1,50 heutiger Euro wert. In Form und Farbe entspricht sie der heutigen 1 Euro-Münze und ist somit kein guter Deal für Gauner.

Wenn Sie also trotz Biergenuss immer noch ein wenig die Augen aufhalten, kann eigentlich kein Mogel-Euro in ihrem Geldbeutel landen. Als Automatenaufsteller sollten sie sich allerdings schnellstmöglich Gedanken machen.

Helge Breitman

zur Startseite von
FLENSBURG ONLINE
eMail an die Redaktion