Augenkrebs durch Handys?

A N Z E I G E –

Flensburg online: Handys + Krebs
 

Augenkrebs-Risiko
für Handy-Benutzer?

 



· zur Startseite von
Flensburg online
· eMail an "Flensburg online"

Vielleicht interessant:

Weil 4 Krebsfälle auftraten, haben spanische Behörden eine Schule geschlossen.
Neben der Schule befindet sich ein Gebäude mit zahlreichen Mobilfunk-Antennen.
mehr lesen…

Siehe vielleicht auch Handy wird 20 Jahre alt

 

VORWEG gleich das Wichtigste: Handys sind völlig harmlos. Auch die Strahlung der Mobilfunk-Antennen auf Kirchen, Kaufhäusern und sonstwo ist völlig harmlos.
Irgendwie glaube ich auch, dass die Erde eine Scheibe ist.

Anzeige -

   EIN Team um ANDREAS STANG, das an der Uni Essen (www.uni-essen.de/imibe) eine Studie durchführte, stellte fest, dass Handy-Benutzer ein 3fach höheres Risiko tragen, an einer bestimmten Art des Augenkrebses zu erkranken (veröffentlicht wurden die Ergebnisse im Fachmagazin "Epidemiology").

   BEI der Studie wurden 118 Patienten untersucht, die einen Tumor im Auge hatten (in der Schicht, welche die Iris und die Basis der Retina bilden).
Es zeigte sich, dass die an Augenkrebs Erkrankten das Handy sehr viel häufiger benutzt hatten als eine gesunde Vergleichsgruppe!

   BEKANNT ist, dass der wasserhaltige Augapfel leichter als anderes Gewebe die Strahlung absorbiert.
   UNSTRITTIG ist mittlerweile auch, dass die Strahlung des Handys die Arbeit von Hirnzellen vorübergehend beeinträchtigen kann. Ob daraus dauerhafte Schädigungen entstehen?

Anzeige -


Flensburg online: Handys. Gefahr für unsere Gesundheit? / Feb-2002



—  Flensburg SitemapSitemap   Kleinanzeigen    Impressum    Radio    Job-Börse

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07