arrow10
zur Startseite
von "Flensburg online"
IT-Qualifizierung 
IHKs wieder Partner im Bündnis für Ausbildung
18-Juli 2000
  IT-Qualifizierung

IHK-Vereinigung startet mit Landesregierung und Gewerkschaften weitere Initiative zur Aus- und Weiterbildung von Arbeitskräften


* Job-Börsen
* Online-Präsenzen: Industrie- und Handelskammern Schleswig - Holstein im Internet
* Landesregierung Schleswig - Holstein
* DGB
* Gewerkschaften in Flensburg
* Arbeitsamt

"Waren vor 15 Jahren Computer am Arbeitsplatz noch die Ausnahme, so ist es heute umgekehrt. PC-Umgang und Informationsverarbeitung und -beschaffung mit diesem Medium gehören heute zu den Kulturtechniken wie Lesen, Schreiben und Rechnen" – Mit diesen Worten beschrieb Hans-Georg Carstens, Vorsitzender der Vereinigung der Industrie- und Handelskammern in Schleswig-Holstein, anlässlich der mit Landesregierung und Deutschem Gewerkschaftsbund zusammen ausgerichteten Fachtagung "Zukunft gestalten: IT-Qualifizierung" die fundamentalen Veränderungen der Arbeitswelt.

Der Informationssektor wachse im Durchschnitt um ein Dreifaches schneller als andere Wirtschaftszweige. Vom produzierenden Gewerbe bis hin zu den Dienstleistungsbranchen verändere die Informationsgesellschaft vor allem auch die Anforderungen an die Beschäftigten in den Unternehmen, so Carstens. "Ihre Leistungsfähigkeit und ihre fachliche Qualifikation bestimmen zu einem wesentlichen Teil den Erfolg eines Unternehmens. Qualifizierte Arbeitskräfte sind damit ein wichtiger Standortfaktor."

Mit der Fachtagung "Zukunft gestalten: IT-Qualifizierung" wolle die IHK-Vereinigung mit den Partnern im Bündnis für Ausbildung 2000 die gemeinsame Verantwortung bei dem Thema IT-Fachkräftebedarf dokumentieren. IHK-Präsident Carstens: "Zwischen dem regionalen Bildungsgrad und der Wirtschaftskraft eines Wirtschaftsraumes besteht ein enger Zusammenhang." Ein ausreichendes Reservoir an qualifizierten Fachkräften sichere somit Wettbewerbsvorteile und sei für Neuansiedlungen von größtem Interesse. Vor allem für Schleswig-Holstein seien die Informationstechnologien eine Chance, seine bei nationaler Betrachtung gelegentlich nachteilige geografische Randlage zu überwinden. "Durch Netzwerktechnik, E-Business und E-Commerce spielen Entfernungen bei zahlreichen Wirtschaftsbeziehungen kaum noch eine Rolle."

Die Tagung "Zukunft gestalten: IT-Qualifizierung" sei eine Antwort der Industrie- und Handelskammern und ihrer Bündnispartner auf das Problem akuten IT-Fachkräftemangels, der eine massive Gefahr für den strukturellen Wandel in Deutschland darstelle. Thematisiert würden sowohl Bereiche wir die so genannte Green Card, die kurzfristige Entlastung verspreche, vor allem aber auch langfristig wirksame Ansätze wie eine weitere Intensivierung der äußerst erfolgreichen Berufsausbildung in den neuen IT-Berufen, eine vermehrte Ausrichtung der Schulen auf naturwissenschaftliche Fächer, ein stärker am Bedarf der Unternehmen und am Arbeitsmarkt ausgerichteten Struktur von Studiengängen wie auch eine Neuausrichtung betriebs- und arbeitsmarktnaher Weiterbildung.

Den Ende der vergangenen Woche bekannt gewordenen Überlegungen des Bundesfinanzministers, die private Internet-Nutzung am Arbeitsplatz zukünftig steuerlich als geldwerten Vorteil zu behandeln, erteilte IHK-Präsident Carstens eine deutliche Absage. Abgesehen von einem finanziellen Aufwand für die Unternehmen, der in keinem Verhältnis zu den steuerlichen Erträgen stehe, werde damit einer restriktiven Internet-Benutzung Vorschub geleistet, die völlig kontraproduktiv sei.

arrow10
der Pfeil führt Sie zur Startseite
von "Flensburg online"

Einen Klick wert ist auch "Schleswig-Holstein im Internet"