arrow10
zur Startseite
von "Flensburg online"

4-August 2000
IHK 
Lehrstellensituation in Schleswig-Holstein
weiterhin stabil
  Lehrstellenmarkt

– Zunahme gegenüber 1999 von 218 Verträgen zur Berufsausbildung
– Stagnation im gewerblich - technischen Bereich
– Zunahme bei IT - Ausbildungsverträgen von 64,7 %

* Job-Börsen
* Online-Präsenzen: Industrie- und Handelskammern Schleswig - Holstein im Internet
* Landesregierung Schleswig - Holstein
* DGB
* Gewerkschaften in Flensburg
* Arbeitsamt

Der positive Trend auf dem Lehrstellenmarkt hält an: Per Ausbildungsbeginn 1. August 2000 waren bei den drei Industrie- und Handelskammern des Landes 7.238 neue Berufsausbildungsverträge registriert.
Gegenüber dem Vorjahresstand (7.020) entspricht dies einer Zunahme um 218 oder 3,1 %.

Hans-Georg Carstens, der Vorsitzende der Vereinigung der Industrie- und Handelskammern in Schleswig-Holstein, wertete das gute Ergebnis unter anderem als Folge der vielfältigen Werbe-, Beratungs- und Akquisitionsaktivitäten der Industrie- und Handelskammern.

"Die Zahlen belegen einmal mehr, dass die Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen."


Ein überdurchschnittlicher Zuwachs ist bei den kaufmännischen Ausbildungsberufen festzustellen.
Im Betrachtungszeitraum ist die Anzahl der neuen Lehrverträge in diesem Bereich von 5.293 um 199 Stellen bzw. 3,8 % auf 5.492 in den drei IHK-Bezirken gestiegen.

Dagegen zeichnet sich im gewerblich-technischen Bereich eine Stagnation bei der Nachfrage nach Ausbildungsplätzen ab. Hier wuchs die Zahl der neu eingetragenen Ausbildungsverhältnisse nur leicht von 1.727 am 1. August 1999 um 11 auf 1.738 zum 1. August 2000.
Einige Unternehmen haben bereits Schwierigkeiten, alle freien Lehrstellen zu besetzen.
Carstens rief die Jugendlichen dazu auf, auch die Chancen wahrzunehmen, die sich in den gewerblich-technischen Berufen böten.


Die weitere Entwicklung wird von den Industrie- und Handelskammern positiv eingeschätzt. IHK-Präsident Carstens stellte fest: "Erfahrungsgemäß ist im Monat August noch mit einer deutlichen Zunahme der Ausbildungsverträge zu rechnen, da der reguläre Ausbildungsbeginn für das Hotel- und Gaststättengewerbe der 1. September ist."

Auch die Situation in den informationstechnischen Ausbildungsberufen (IT-Berufe) ist in Bewegung geraten. In diesem Jahr haben die ersten Jugendlichen ihre Lehre in diesen seit 1997 ausgebildeten Berufen abgeschlossen. Neu eingetragen wurden in den zurückliegenden zwölf Monaten landesweit 285 (Stand 1. August 1999: 173) Lehrverträge, das entspricht einer Zunahme von 64,7 %. Carstens zeigte sich erfreut: "Die deutliche Zunahme beweist, dass sich die neuen IT-Ausbildungsberufe bewährt haben."

arrow10
der Pfeil führt Sie zur Startseite
von "Flensburg online"

Einen Klick wert ist auch "Schleswig-Holstein im Internet"