flensburg
Flensburg online

IHK – 
Nun aber los!
Der Walter Braasch-Preis

Juni 2003

„Last-Minute-Aktion“ der IHK Flensburg

IHK-Preis für zusätzliche Ausbildungsplätze

 

 

 

Stichwort IHK im elektronischen Stadtbuch Flensburg von A-Z

Industrie- und Handelskammern in Schleswig-Holstein

flensburg ihk

DER Präsident der IHK Flensburg, WALTER BRAASCH, hat einen Preis in Höhe von 1.000 Euro für ein Unternehmen ausgelobt, das bis zum Ausbildungsstart am 1. August 2003 mindestens einen zusätzlichen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellt.

Der Preis soll einer gemeinnützigen Einrichtung der Aus- und Weiterbildung zur Verfügung gestellt werden.

Hintergrund für die Aktion ist die nach wie vor schwierige Situation auf dem Ausbildungsplatzmarkt. Daher hat Präsident Braasch am 25. Juni '03 im Rahmen der Sitzung der IHK Vollversammlung einmal mehr an die gesellschaftspolitische Verantwortung der Unternehmer appelliert und den IHK Preis für mehr Ausbildungsplätze ausgelobt.

Die Unternehmer der Vollversammlung wurden aufgefordert, im eigenen Betrieb oder auch in fremden Unternehmen zusätzliche Ausbildungsplätze zu akquirieren. Im Losverfahren soll am Ende zwischen den Teilnehmern ein Preisträger ermittelt werden.

Die ausgelobte Summe geht allerdings nicht direkt an das Siegerunternehmen. Vielmehr darf sich der Unternehmer eine gemeinnützige Einrichtung als Empfänger einer Spende auswählen. Dabei sollte es sich um eine Einrichtung handeln, die im weitesten Sinne Ausbildungssicherung betreibt, z. B. auch eine Schule.

„Die Situation auf dem Ausbildungsplatzmarkt ist ernst aber nicht hoffnungslos“, sagte WALTER BRAASCH zu seiner Initiative. Er hoffe, auf diese Weise dazu beitragen zu können, dass im Bezirk der IHK Flensburg (Flensburg sowie die Kreise Schleswig-Flensburg, Nordfriesland und Dithmarschen) „in letzter Minute“ doch noch jeder Bewerber einen Ausbildungsplatz finden kann.