Zur Startseite von Flensburg online

Sicherheit

Flensburg online *13-Sept 2002









 

 

K L I C K S –

International Institute for Strategic Studies

Seit mehr als 40 Jahren veröffentlicht das IISS einen jährlichen Bericht über die militärische Situation in unserer Welt.

Diese Studie gilt als die einzige, öffentlich zugängliche, und seriöse Zusammenfassung über die militärische Situation auf unserem Globus.

Weißes Haus
Pentagon

Bundeskanzleramt

Frauenrechte im Islam

 

Startseite
FLENSBURG ONLINE

Flensburg von A-Z

Schleswig-Holstein im Internet

eMail an "Flensburg online"

 

Können wir uns die Passivität von Gerhard Schröder leisten?

 Das "Internationale Institut für Strategische Studien" (IISS) gilt als äußerst renommiert und seriös. Nach Ansicht des IISS kann der Irak innerhalb weniger Monate (!) eine eigene Atombombe entwickelt haben.

Wenn der Irak angereichertes Uran oder Plutonium auftreibt, dann könnte der Irak in "wenigen Monaten" die Entwicklung einer eigenen Atombombe abschließen – so der IISS-Chef JOHN CHIPMAN am 9. September 2002 in einem Interview mit der BBC.

Nach der von dem IISS vorgelegten Studie setzt Saddam Hussein eindeutig auf ABC-Massenvernichtungswaffen (A = atomar, B = biologisch, C = chemisch).

Das IISS fordert die internationale Gemeinschaft zum "dringenden" Handeln auf! Bereits jetzt verfüge Saddam Hussein über ein ganzes Arsenal von Massenvernichtungswaffen.

Alles, was die UN bislang unternommen habe (Sanktionen und Versuche von Inspektionen), habe den Irak nicht davon abgehalten, sich ABC-Waffen und Langstreckenraketen zu besorgen.

"Die internationale Gemeinschaft habe daher die "dringende Pflicht", etwas gegen die Regierung in Bagdad und ihr Waffenarsenal zu unternehmen, betonte Chipman" [1]

Mit den jetzt schon im Besitz vom Irak befindlichen Raketen (Typ El Hussein), die eine Reichweite von rund 650 Kilometern haben, können sowohl chemische wie auch biologische Sprengköpfe verschossen werden.

Selbst wenn jetzt der Irak wieder Waffeninspektoren ins Land lassen würde, könnte man die Bedrohung zwar einschränken aber nicht ganz beseitigen.

Wir meinen –

   Hätten die USA und England nicht Krieg gegen Hitler geführt… die böse Diktatur hätte die ganze Welt beherrscht, und wir würden alle nur noch hustend durch die Abgase der Verbrennungsöfen stolpern.

   Und hätte man Krieg geführt, als Hitler "nur" Polen überfallen hatte, man hätte die schmerzhafte Besetzung von ganz Europa durch Hitler und den Tod von Millionen Menschen schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt verhindern können.

   Und jetzt? Wie lange beim Irak warten? Bis die erste Atombombe von denen geworfen wird? Oder erst nach der zweiten?
Ne, ne, so schmerzhaft das ist. Manche bösen Buben wollen nicht hören, die müssen fühlen.

   Schade, dass SPD-Mann Schröder vergessen hat, dass die Amis seinerzeit nicht zuletzt auch SPD-Mitglieder und Gewerkschaftler aus den KZs des Bösen befreit haben… tja, Dankbarkeit ist was anderes.

zur Startseite von
FLENSBURG ONLINE


[1] zitiert nach "IISS-Studie: Saddam setzt auf ABC - Massenvernichtungswaffen, Flensburger Tageblatt, Seite 5