Anzeige -

Flensburg online: Gastfamilien in Norddeutschland und Flensburg gesucht / Juli 2007

 

 

 

zur Startseite von
"Flensburg online"

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. ist seit nahezu 60 Jahren eine der führenden Austausch-organisationen weltweit.
Der gemeinnützige Verein ermöglicht deutschen Jugendlichen, ein Jahr im Ausland zu verbringen sowie Schülern aus aller Welt, bei uns in Deutschland zu leben. Das Herz der Organisation sind 3.000 ehrenamtliche Mitarbeiter im ganzen Bundesgebiet, die sich unter anderem vor Ort um die Betreuung der Gastfamilien und der Austauschschüler kümmern.

Anzeige –

 

Internet –
www.afs.de

Anzeige -

 

Deutsch-türkischer Jugendaustausch in Flensburg

 

Jugendaustausch
Die Welt zu Besuch

Es werden 57 norddeutsche Gastfamilien für Austauschschüler aus aller Welt in Flensburg gesucht.

"Ich freue mich auf eine zweite Familie und neue Freunde“, sagt Camila Machado aus Brasilien. Die Siebzehnjährige ist eine von etwa 118 Jugendlichen, die im September mit der Jugendaustauschorganisation AFS nach Norddeutschland kommen.

10 Monate Alltag in einer anderen Kultur

Auf ihren Aufenthalt wurden die Jugendlichen aus Russland, Thailand, Venezuela, den USA und vielen anderen Ländern sorgfältig vorbereitet. Jetzt fiebern sie dem Sommer entgegen. In einer anderen Sprache kommunizieren, in eine deutsche Schule gehen – zehn Monate Alltag in einer anderen Kultur.

Gastfamilien gesucht

Damit das Jahr in Deutschland ein Erfolg wird, brauchen die Jugendlichen vor allem eines: eine Gastfamilie, die ihnen ein liebevolles Zuhause gibt. Das Engagement zahlt sich aus: "Austauschschüler sind Botschafter der eigenen Kultur und haben viel Interessantes über ihr Land zu erzählen", sagt Mick Petersmann, Geschäftsführer von AFS in Deutschland.

Für 57 Austauschschüler sucht AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. noch nach einer geeigneten Gastfamilie auch in Flensburg und Umgebung.

Wie isst man mit Stäbchen...? (Foto: privat)
Fremde Kulturen werden erst im Alltag spannend:       Foto: privat
Lee aus Hongkong zeigt ihrer Gastfamilie wie man mit Stäbchen isst

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Familien, Paare ohne Kinder und Alleinerziehende. Einzige Voraussetzung ist das ehrliche Interesse an anderen Menschen und Offenheit gegenüber Neuem.

Die Schüler wünschen sich Familien, die sie als "Kind auf Zeit" aufnehmen, mit allen Rechten und Pflichten eines normalen Familienmitglieds.

Fremdsprachenkenntnisse werden nicht erwartet, schließlich wollen die 15- bis 18-Jährigen hier Deutsch lernen. Bei der Vermittlung achtet AFS auch darauf, dass die Austauschschüler von ihren Interessen her zur Gastfamilie passen.

Wer sich vorstellen kann, Camila oder eine andere Austauschschülerin bzw. einen Schüler bei sich aufzunehmen, wendet sich bitte an das
AFS-Regionalbüro Nord
Friedensallee 48
22765 Hamburg
Telefon (040) 399222-0
Fax (040) 39 92 22-99
E-Mail: regionalbuero-nord@afs.org
Allgemeine Informationen zu AFS und zum Gastfamilienprogramm bequem online unter www.afs.de

Anzeige -


Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen    – Flensburg Sitemap –   Sitemap

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07