Flensburg online: Junge Union setzt Schwerpunkt auf Bildungsarbeit
  Internet-Gesellschaft –
Null Bock auf Solidarität?
· zur Startseite von
"Flensburg online"

· Junge Union Flensburg
· eMail an "Flensburg online"


 
· Gewerkschaften in Flensburg
· DGB online
· Job Börsen
 
  Die Junge Union Flensburg (JU) war am vergangenen Donnerstag, dem 26-Oktober 2000, in Apenrade zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „’Internet-Generation’ – Null Bock auf Solidarität?“ eingeladen.

AUF dem Podium saßen neben dem Flensburger JU-Vorsitzenden Finn Hänsel auch je ein Vertreter der Jugendorganisation der Deutschen Minderheitspartei, der Kirche und der dänischen Einheitspartei.

IN seinem Beitrag zeichnete Finn Hänsel deutlich die Gratwanderung auf, die eine „New Economy“ zu bewältigen hat:

Globalisierung und wachsende Marktchancen auf der einen Seite, aber auch Risiken auf der anderen, die es durch ein solidarisches Sozialsystem abzufedern gelte.

BEREITS in dieser Woche sind die Jungpolitiker zu einer weiteren Veranstaltung jenseits der Grenze eingeladen.
In Tondern wird man sich am Donnerstag grenzüberschreitend mit dem Thema „Zuwanderung“ beschäftigen, das zurzeit auch von der JU auf Landesebene intensiv diskutiert wird.

DIESE Veranstaltungen bilden den ersten Schritt zu einer Veranstaltungsreihe „Meinungsbildung und Meinungsfreiheit in unserer Demokratie“.
Weitere Veranstaltungen dieser Reihe sind ein Landtagsbesuch am 15. November mit anschließender Teilnahme an der Debatte im Landtagsplenum und Gesprächen mit Abgeordneten.

Außerdem ist eine Diskussion zum Thema "Crash an den Weltbörsen – Auswirkungen auf das tägliche Leben" geplant.

EIN Internetseminar soll junge Staatsbürger zudem an einen vernünftigen Umgang mit den Neuen Medien und an ihre positive Inanspruchnahme für demokratische Zwecke heranführen.

Informationen zu den aktuellen Terminen können jederzeit unter www.ju-flensburg.de dem Internet entnommen werden.

Flensburg online: JU setzt Schwerpunkt auf Bildungsarbeit / 30-10-00