Anzeige -

Flensburg online: Kindesmißbrauch und Kreditkarten / Mai 2005

 

 

 

 

Alles wird überwacht. Warum passiert so wenig gegen Kinderpornografie? "Sympathisieren" etwa hohe und höchste Verantwortliche mit Kinderpornos?

Anzeige –

 

Anzeige -

Kinderpornografie
Schluß mit dem Profit durch Kinderpornografie!

Weltweit werden Jahr für Jahr immer höhere Gewinne mit Kinderpornografie erzielt. Hinter jedem Bild steckt ein Missbrauch, der Kinder zutiefst ihr Leben lang schädigt. Maßgeblich verantwortlich für diese immer stärker anschwellende Flut von Kinderpornografie ist das Internet.

Kinderpornografie schon jetzt profitabler als das Drogengeschäft?

   Inzwischen werden mit dem Leid unserer Kinder Milliarden verdient. Der Handel mit Kinderpornografie soll den Profit des internationalen Drogengeschäftes übertreffen.
Dieses Geschäft wird durch Online-Bezahlsysteme wie z.B. Kreditkarten ermöglicht. Nicht nur der Verein Kronos fragt sich, wie es möglich ist, dass Kinderpornografie mit der Kreditkarte zu erwerben ist. Strafverfolgungsbehörden ermitteln zwar Kinderpornografie Händler, können aber häufig nichts tun, da es sich um Briefkastenfirmen irgendwo in Übersee handelt. Die Hintermänner bleiben unentdeckt und das Geschäft mit Kinderpornografie entwickelt sich zum weltweiten Megageschäft.


Kindesmissbrauch ist kein Kavaliersdelikt,
sondern eine schwere Strafttat.
 

Was tun Kreditkarten-Unternehmen gegen Kinderpornografie?

   Aus diesem Grund hat Kronos Kontakt zu allen Kreditkartenunternehmen und Anbietern von Online-Pay Systems geknüpft und gefragt, was sie aktiv tun, um zu verhindern, dass ihr Angebot von kriminellen Händlern missbraucht wird.
Einige Kreditkarten-Firmen haben geantwortet, die meisten aber auch auf mehrfache Nachfrage nicht.


Das Gute kann nur gemeinsam das Böse bekämpfen
 

Kein Kreditkartenunternehmen möchte etwas mit solchen Händlern zu tun haben und informiert die Behörden und kündigt die Verträge, wenn es Kenntnis des Missbrauchs ihrer Karten erlangt. Mit Ausnahme eines Kreditkartenunternehmens, das eine Softwarefirma beauftragt hat und jährlich etwa 20% aller Internet-Seiten weltweit, nach der Verknüpfung von ihrem Markenzeichen mit Kinderpornografie untersucht, ist jedoch kein Unternehmen zufriedenstellend präventiv tätig.

Die Kreditkartenunternehmen und Online-Pay-Systems müssen verstärkt in die Pflicht genommen werden und sich ihrer Verantwortung stellen. Kronos fordert deshalb:

1. kontrolliert 100% des Internets und nicht nur max. 20%

2. schöpft bestehende Technologien aus

3. keine Verträge mit Briefkasten-Firmen

4. keine anonymen Kreditkarten mehr

Da alle Kreditkarten- und Online-Pay-System Unternehmen äußerst mangelhaft ihre Vertragspartner kontrollieren, startet Kronos am 10.Mai 2005 in Hamburg im Axel-Springer-Haus eine bundesweite Unterschriftenaktion. Das Motto dieser Aktion lautet: "ROTE KARTE - Kein Profit mit Kindersex !!!"

Mit der Aktion, die bis zum Frühjahr 2006 läuft, will Kronos dem Handel mit Kinderpornografie die rote Karte zeigen. Im Mai 2006 werden wir dann Vertretern des EU-Parlaments in Brüssel diese Unterschriftensammlung überreichen.


Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen    – Flensburg Sitemap –   Sitemap

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07