ANZEIGE –
Flensburg online: Kulturpreis der Stadt Flensburg
  Kulturpreis der Stadt Flensburg
· eMail an "Flensburg online"


Bücher online: AmazonBücher aus und über Flensburg Hier klicken…

 
Kulturpreisträger
der Stadt Flensburg
1976 Ekkehard Thieme
Grafiker
1977 Paul Selk
Volkskundler
1978 Gerhard Kraack
Historiker
1979 Ivo Braak
Schriftsteller
1980 H. V. Gregersen
Historiker
1981 Matthias Janz
Musiker
1984 Margarethe Mitscherlich - Nielsen
Psychoanalytikerin
1987 Heinrich Wecken
Journalist
1990 Lorenz Rerup
Historiker
Von 1991 - 1999 wurde der Preis nicht vergeben.
 

   NACH Beschluss der Ratsversammlung der Stadt Flensburg wurde im Jahr 2000 mal wieder ein Kulturpreis der Stadt Flensburg vergeben. Die Öffentlichkeit sowie Kulturschaffende, Künstlergruppen, Vereine und Einrichtungen aus Wissenschaft und Kultur wurden aufgerufen, durch Vorschläge an der Findung der künstigen Kulturpreisträger mitzuwirken.

   Der KULTURPREIS DER STADT FLENSBURG ist ein Ehrenpreis, mit dem Persönlichkeiten ausgezeichnet werden, die herausragende Leistungen auf künstlerischem oder wissenschaftlichem Gebiet erbracht haben oder die sich besonders für das Kulturleben der Stadt engagiert haben.
Die Kandidaten für den Kulturpreis werden von einem Gremium aufgrund von Vorschlägen der interessierten Öffentlichkeit ausgewählt.

   NICHT genug damit. Es gibt auch einen mit 8000 Märker dotierten NACHWUCHSFÖRDERPREIS DER STADT FLENSBURG. Dieser Preis soll für die Unterstützung eines herausragenden künstlerischen Nachwuchsprojektes vergeben werden. Förderungsfähig sind Künstler, Künstlergruppen, Vereine oder Einrichtungen, die ihren Sitz in Flensburg habenoder ein Projekt für Flensburg planen. Für den Nachwuchsförderpreis ist eine Eigenbewerbung mit einer Selbstdarstellung und einer aussagekräftigen Skizze des geplanten Projektes erforderlich.

   DER erste Preisträger des Flensburger Kulturpreises war im Jahre 1976 der in Husum und Flensburg aufgewachsene Grafiker Prof. Ekkehard Thieme. Mehr als 30 Jahre lang prägte er als Professor der Muthesius-Hochschule in Kiel das Kunstschaffen in Schleswig-Holstein.
Als Grafiker erforschte Ekkehard Thieme vor allem die Technik der Radierung erforscht.
Der Künstler verstarb 63jährig im Oktober 1999.


Die Älteren unter uns können sich noch gut an die wilden 60er Jahre der Studentenrevolte mit dem Boom der Psychoanalyse und den MItscherlichs erinnern. Ja, ja, lang ist's her. Aber dieses Internet-Angebot Senioren in Schleswig-Holstein ist da.


Flensburg online Kulturpreis Stadt Flensburg