Gesundheit

9-Okt 2002

Flensburg online

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


K L I C K S –

Akupunktur
Amputationen
Brustkrebs
Depressionen
Diabetes
  Diabetes-Forum
Haut
Hypnose
Jod-Mangel
Laktose Intoleranz
Migräne
Musiktherapie
Naturheilkunde
  www.datadiwan.de
  (Berliner   Patienteninformation für
  Naturheilkunde)

Rheuma
Schlafstörungen
Schmerzhilfe
Schuppenflechte
Schwitzen
Tinnitus


Buch –
Die heilende Kraft des Lichts. Der Einfluß des Lichts auf Psyche und Körper
von Jacob Liberman

Kurze Tage, miese Stimmung –
Saisonale Depressionen

Hamburg (ots) - Alle Jahre wieder: Die Tage werden kürzer und die Laune schlechter. Wenn im Herbst Nebel, Nieselregen und Dunkelheit auf das Gemüt drücken, sprechen die Experten von SAD - saisonal abhängiger Depression.

ZUM "Internationalen Tag der seelischen Gesundheit" am 10. Oktober informiert die Techniker Krankenkasse (TK) im Internet über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten des jahreszeitlichen Stimmungstiefs.

Überwiegend Frauen leiden unter der Herbst- und Winterdepression. Charakteristisch für den saisonalen Seelenblues: Die Stimmung schwankt, die Konzentration fällt schwer und die Betroffenen haben ein übersteigertes Schlafbedürfnis. Dazu kommt häufig noch ein ausgeprägter Heißhunger auf Süßigkeiten. Wissenschaftler vergleichen diesen Zustand oft mit dem Winterschlaf bei Tieren.

   Ausgelöst wird die SAD in erster Linie durch den Lichtmangel in der kalten Jahreszeit, der den Hormonhaushalt des Menschen beeinflusst. Ohne Licht produziert der Körper weniger stimmungsaufhellende Endorphine und schüttet weniger vom "Glückshormon" Serotonin aus. Dagegen wird in der Dunkelheit von der Zirbeldrüse mehr Melatonin erzeugt, das normalerweiser in der Nacht den Schlaf mit steuert und darum müde und schlapp macht.

   "Tageslicht die beste Therapie für die leichte saisonale Depression", erklärt Dr. med. SUSANNE HOLTHAUSEN von der Techniker Krankenkasse in Hamburg. "Wer täglich eine Viertelstunde rausgeht, beugt dem Stimmungstief vor – selbst bei schlechtem Wetter." Die Sonnenbank helfe da allerdings nicht, da die UV-Strahlen der Solarium-Sonne absolut nicht in die Augen gelangen dürfen, die Melatoninproduktion aber über den Lichteinfall auf die Netzhaut gedrosselt wird.

   Was außerdem gegen die Tristesse hilft, wie beispielsweise Johanniskraut oder bei schwerer Winterdepression die Lichttherapie, können Interessierte unter www.tk-online.de in der Rubrik "Medizin & Gesundheit" nachlesen.

   Das Stimmungstief der saisonal abhängigen Depression müssen die meisten Betroffenen glücklicherweise nur kurzfristig überbrücken: Sobald im Frühjahr die ersten warmen Sonnenstrahlen die Nase kitzeln und die Vögel wieder zwitschern, kehrt auch die gute Laune zurück.

Krankenkassen in Flensburg aus dem elektronischen Stadtbuch
  "Flensburg von A - Z"

Flensburg online ist toll!
Startseite
F L E N S B U R G   O N L I N E

Schleswig-Holstein im Internet
eMail an "Flensburg online"