Anzeige -

Flensburg online: Pulmoll: rot und rund. Der Klassiker feierte 2006 fünfzigjähriges Jubiläum

 

 


A N Z E I G E –


KLICKS –

Pulmoll

InfoSeite über
Bachblüten Bonbons
bei "Flensburg online"


Weitere Legenden -
Fanta
Kraft Ketchup
Käthe Kruse
Penaten Creme
Sinalco
Steinway Flügel
Tchibo
Zweckform

Jubiläum
Ein Bonbon-Klassiker

Pulmoll ist ein Klassiker und zählt zu den bekanntesten deutschen Marken überhaupt. Hustenmittel und Lutschbonbon? Natürlich. Das eine schließt das andere nicht aus.

Mehr als 90 Prozent der Deutschen kennen Pulmoll. Auch sein originelles Design trägt zur Beliebtheit bei.

Anzeige-

Jeder kennt noch aus der Kindheit die Linsenform der Pulmoll-Bonbons mit der originalen "P"-Prägung und die klassische Pulmolldose - rund und rot.

Die Pulmoll-Dose mit attraktivem Nostalgie-Design zum 50. Bonbon-Jubiläum (Foto: Kalfany Bonbon GmbH & Co.KG)

Als 1946 der französische Apotheker Jacques Lafarge ein neues Hustenmittel kreierte, stand zweifellos der gesundheitliche Aspekt im Vordergrund.

Dass er seine Erfindung als Bonbon präsentierte, stand dem Erfolg sicher nicht im Wege.

Aber die medizinische Orientierung kam auch im gewählten Markennamen zum Ausdruck: "Pulmoll" kommt vom lateinischen Wort "pulmones" (die "Lungen").

1956, zehn Jahre später, die"Laboratoires Lafarge" produzierten bereits über 10 Millionen Dosen im Jahr, wurde der Sprung über den Rhein gewagt.

"Pulmoll im Mund, du bleibst gesund"

Auch in Deutschland wurde die kleine braune Lutschpastille in Linsenform in Apotheken exklusiv als wohlschmeckender Helfer für kleinere Gesundheitsprobleme verkauft. Vorbeugung und Linderung bei Erkältung, Husten und Heiserkeit war das primäre Versprechen, auch in der Werbung: "Pulmoll im Mund, du bleibst gesund".

Sogar Schlagersänger Roberto Blanco besang damals "die guten Sachen für Hals und Rachen". Slogans, die bis heute fest im Gedächtnis verankert sind.

1975 hieß es dann: Weg mit den Reimen, her mit der Lust am Naschen. "Tut wohl und schmeckt" hieß es jetzt. Das Nützliche verband sich ganz offiziell mit dem Genuss.

Lottofee Karin Tietze-Ludwig "pflegte mit Pulmoll ihre Stimme" - das war 1980. "Tu' dir was Gutes - Nimm Pulmoll" brachte 1982 die Aspekte Gesundheit und Genuss auf einen Nenner, ehe es im Jahre 2000 dann "Tut gut, wirkt natürlich" hieß.

Die Psychologie des Bonbonlutschens kennt heute eine erstaunliche Vielzahl unbewusster Motive für den Griff in die Pulmoll-Dose und hat auch gleich die zugehörigen Persönlichkeitsmuster parat: Zum Beispiel die "Durchbeißer", die "Dauerlutscher" oder die "Bildhauer", die das Bonbon im Mund "modellieren". Speziell für jene Bonbonkonsumenten gibt es jetzt als "Geburtstags-Geschenk" zwei limitierte Nostalgie-Dosen aus den fünfziger Jahren.

Benutzerdefinierte Suche

Internet: www.pulmoll.de

Flensburg online      eMail an "Flensburg online"
Impressum    Kleinanzeigen    Sitemap
Der aktuelle "Flensburg online"-Blog

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07