Flensburg online: RTL "Deutschland sucht den Superstar" / 9-März 2003




Ein Kommentar
 

Sonnyboy aus Sendenhorst
Alexander gewann im Finale gegen Juliette

· zur Startseite von
"Flensburg online"

· Internet-Katalog "Schleswig-Holstein im Internet"
· elektronisches Stadtbuch "Flensburg von A - Z"
· eMail an "Flensburg online"

 

 

K L I C K S –

RTL

Deutschland sucht den Superstar

 

 

 

 





 

 

 

 

Wenn nicht jetzt, wann dann bestellen?
UNITED RTL SuperStar
United
Deutschland sucht den Superstar

We have a Dream - Deutschland sucht den Superstar [MAXI-CD]

DVD: Deutschland sucht den Superstar

 


Alexander Klaws ist Deutschlands Superstar
Bis zu 15,05 Millionen Zuschauer sahen das grosse Finale von "Deutschland sucht den Superstar" aiuf RTL

Stimmen zum Sieg von Alexander

DIETER BOHLEN: Alexander hat sich von Sendung zu Sendung gesteigert und heute wieder sehr überzeugt. Superstar ist nur der erste Schritt zu einer ganz großen Karriere.

THOMAS STEIN: Alex hat die Sympathien des Publikums nicht nur durch seine Stimme, sondern vor allem durch seine Natürlichkeit und seine gewinnende Art für sich eingenommen.

THOMAS BUG: Alexander ist von Anfang an ein so sympathischer Kerl gewesen, der sich bis zum Finale zwar gesanglich und äußerlich extrem verändert hat, aber als Typ so sympathisch geblieben ist.

SHONA FRASER: Wenn Alex gesungen hat, ist mir immer das Herz aufgegangen, weil er so eine warme und ehrliche Ausstrahlung hat. Ich freue mich riesig für ihn.

MICHELLE HUNZIKER: Ich muss sagen, beide haben den Titel verdient, doch als Frau freue ich mich einfach riesig, dass es Alexander geworden ist. Den Kuss vor der Kamera hole ich privat noch mal nach, um ihm zu gratulieren.

CARSTEN SPENGEMANN: Ich ziehe meinen Hut vor der Entwicklung, die Alexander vom ersten Casting bis jetzt durchgemacht hat. Ich hoffe, dass er sich seine Natürlichkeit bewahrt, und dass er seinen Weg, den er sich in der Musikbranche erträumt hat, gehen wird.

SIMON FULLER: Ich bin superstolz darauf, dass das Format besonders in Deutschland ein großer Erfolg ist, vor allem, weil ich hier in meiner Jugend gelebt habe. Alle neun Finalisten haben sehr sehr großes Talent. Die Siegersingle "Take Me Tonight" von Alexander ist ein "Smash Hit".

 

Köln (ots) - Der Sieger steht fest: Alexander Klaws (19) ist Deutschlands Superstar. Nach einer spannenden Finalshow am gestrigen Abend konnte der Sonnyboy aus Sendenhorst 70,1 % der Millionen von Anruferstimmen auf sich vereinen und war damit klarer Sieger des Abends.

Durchschnittlich 12,84 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (Marktanteil: 40,1%) sahen das große Finale von "Deutschland sucht den Superstar". 49,8 % der jungen Zielgruppe der 14 49jährigen (7,11 Millionen) verfolgten das Gesangsduell zwischen Alexander und Juliette.

In der Spitze sahen 15,05 Millionen Zuschauer und 61,2% der jungen Zuschauer die Finalshow, in der die Kandidaten jeweils mit je drei Songs gegeneinander antraten. Alexander performte "She's The One" von seinem großen Vorbild Robbie Williams, Michaels Sembellos "Maniac" und den von Dieter Bohlen komponierten Siegersong "Take Me Tonight". Trotz ihrer hervorragenden Leistungen und ihrer umjubelten Auftritte von "Through The Rain" von Mariah Carey, "It's Raining Men" von den Weather Girls und "Take Me Tonight" wurde Juliette Schoppmann (22) nur Zweite.

Die spannende Entscheidung verfolgten zur späten Stunde (00.15 - 00.50 Uhr) noch durchschnittlich 10,54 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (61,8 % Marktanteil) und 6,79 Millionen der 14-49-jährigen (69,1% Marktanteil).

Und auch die anschließende Berichterstattung von der Aftershowparty mit Frauke Ludowig, "Die Nacht der Superstars", sahen noch 6,26 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre und 58,2% der jungen Zielgruppe.

"Ich kann es noch gar nicht glauben. Es ist wie ein Traum, und ich habe Angst, dass ich morgen aufwache und das wirklich alles nur geträumt habe.", freute sich Alexander Klaws (19), der einen Managementvertrag und einen Plattenvertrag mit der BMG gewonnen hat. Am 17.3 erscheint sein Siegertitel "Take Me Tonight" im Handel.

Juliette freute sich ebenfalls für Alexander: "Er hat den Titel so verdient. Ich war mir schon lange sicher, dass er gewinnt. Ich wollte nur die erste sein, die ihn in den Arm nimmt und das war ich. Nie hätte ich geträumt, dass ich so weit komme. Ich bin sehr glücklich."

Flensburg online: RTL-Sendung "Deutschand sucht den Superstar" / 09-03-2003