Zurück zur Startseite

A N Z E I G E –

Flensburg online: Silvester / Feuerwerk
 
Raketen und Silvesterknaller sicher benutzen
· zur Startseite von
"Flensburg online"

· Internet-Katalog "Schleswig-Holstein im Internet"
· elektronisches Stadtbuch "Flensburg von A - Z"
· eMail an "Flensburg online"


 

 


KLICKS –

Aktion Das Sichere Haus

Tipps gegen den Silvesterkater am Morgen danach

Hörschäden durch Silvester-Böller

Silvester-Brauch:
Rummelpott-Laufen




Der Deutsche Feuerwehrverband rät:

Feuerwerkskörper und Raketen sind Sprengstoff. Lassen Sie Jugendliche unter 18 Jahren nur unter Aufsicht damit hantieren.

Beachten Sie unbedingt die Gebrauchshinweise der Hersteller. Mit wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung von Feuerwerk in geschlossenen Räumen verboten.

Nehmen Sie nach dem Anzünden einen ausreichenden Sicherheitsabstand ein. Werfen Sie Feuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings weg, und zielen Sie niemals auf Menschen.

Zünden Sie nicht gezündete Feuerwerkskörper (Blindgänger) niemals noch einmal.

Stellen Sie auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst her. Bewahren Sie Feuerwerkskörper so auf, dass keine Selbstentzündung möglich ist. Tragen Sie Feuerwerk niemals am Körper, etwa in Jacken- oder Hosentaschen.

Halten Sie die örtlich vorgeschriebenen Abstände zu Reetdachhäusern ein. Schließen Sie Fenster und Türen während des Feuerwerks sorgfältig.

Stichwort Pyrotechnik im WebKatalog "Schleswig-Holstein im Internet"

 

Hamburg (ots) - Schon im Mittelalter gehörte ein Feuerwerk mit krachenden Böllern und glitzernden Raketen traditionell zum Jahreswechsel. Doch so schön der Anblick leuchtender und bunt funkelnder Feuerwerke ist, so groß sind auch die Gefahren, die unsachgemäßer Umgang mit der Pyrotechnik mit sich bringt.

Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, hat wichtige Tipps für den Einkauf und den sicheren Gebrauch von Feuerwerk zusammengestellt
.



 Verwenden Sie nur Feuerwerkskörper der Klasse I und II, die von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung zugelassen sind. Sie erkennen sie am aufgedruckten Zulassungszeichen, das immer mit den Buchstaben "BAM" beginnt (zum Beispiel: BAM-PII 0537).

 Lesen Sie die Gebrauchsanweisung vor dem Zünden in aller Ruhe. Sie ist auf jedem Artikel und auf der Verpackung aufgedruckt.

 Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhände. Feuerwerkskörper der Klasse II wie Raketen, Kanonenschläge, Blitze und Böller dürfen nur an Personen über 18 Jahren abgegeben und von ihnen gezündet werden.

 Auch für Kinder zugelassenes Kleinstfeuerwerk der Klasse I sollte nur unter Aufsicht von Erwachsenen abgebrannt werden.

 Zünden Sie Raketen, Knallkörper und andere Feuerwerksartikel nie in geschlossenen Räumen. Achten Sie immer auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand.

 Schließen Sie Fenster und Dachfenster, damit keine abstürzenden Raketen oder Leuchtkugeln in die Wohnung gelangen.

 Alkohol trübt das Reaktionsvermögen. Alkoholisierte Erwachsene sollten das Feuerwerk deshalb lieber als Zuschauer genießen.

 Feuern Sie Raketen senkrecht, am besten aus schweren leeren Wein- oder Sektflaschen ab. Am besten graben Sie die Flasche vorher in die Erde ein. Ideal für die Standsicherheit der Flaschen ist ein Getränkekasten. Achten Sie dabei auf mögliche Hindernisse wie zum Bespiel Dachvorsprünge oder Bäume.

 Feuerwerkskörper dürfen niemals selbst gebastelt oder gebündelt werden. Verkürzen Sie auch nie die Zündschnur!

 Zünden Sie Blindgänger und Versager auf keinen Fall ein zweites Mal!

 Besonders gefährlich für die Ohren sind Knaller und Böller, die in unmittelbarer Nähe des Trommelfells gezündet werden. Vor allem unzulässige "Billig-Böller" aus Osteuropa haben oft eine höhere Explosionswirkung als geprüfte Knaller mit einen Schallpegel von bis zu 120 Dezibel. Bei diesem Pegel liegt auch die Schmerzgrenze.


Sitemap  •  Impressum  •  Keinanzeigen  • Info-Seite Senioren  •  zur Startseite Flensburg online  •  eMail

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07