Flensburg online: Bits und Bytes kennen keine Grenzen
  Nicht der Experte geht zur Arbeit, sondern die Arbeit kommt zum Experten
· zur Startseite von
"Flensburg online"

· eMail an "Flensburg online"



· Gewerkschaften in Flensburg
· DGB online
· Bundeskanzleramt
· Job-Börsen
· CDU Nordrhein-Westfalen
· Indien
 
  Während Politiker noch um die Greencard für ausländische Computer-Experten streiten, nehmen Jungunternehmer das Heft selbst in die Hand.

SYCA.NET bietet einen Service, mit dem weltweit verstreute Experten via Internet in Projektarbeiten und Problemlösungen mit einbezogen werden können – auch ganz ohne Greencard.

In die aktuelle Diskussion um IT-Arbeitsplätze mischt sich das Münchener Start-Up-Unternehmen sycaNet.com: Auf der sycaNet-Website ( Flensburg online www.sycanet.com) wird Online-Arbeit im weltweiten Maßstab vermittelt. Die Idee hinter sycaNet: Nicht der Experte geht zur Arbeit, sondern die Arbeit kommt zum Experten.

"Computer, Internetzugang und Know-how – mehr braucht heute kein qualifizierter Fachmann, um seinen Job zu erledigen, jedenfalls nicht, wenn er über unsere Plattform arbeitet" – so der Sprecher des Unternehmens, Robert Kuhnen.

In der grenzenlosen Welt des World Wide Web sucht sycaNet nach den besten Experten und auktioniert deren Wissen und Dienstleistung.

Flensburg online: Flensburg onlineGefragtes Wissen nimmt neue Wege: Über das Internet mit Auftraggebern in aller Welt kommunizieren


Mit einem neuen Auftragsmechanismus und einem einzigartigen Qualitätssicherungssystem wollen die Newcomer Auftraggebern aus den Bereichen Technik, IT und angrenzenden Sachgebieten die Sorgenfalten angesichts der immer größeren Personalengpässe glätten: "Wir auktionieren Arbeit. So ist sichergestellt, dass im weltweiten Wettbewerb faire Preise zustande kommen."

Die Diskussion in der Deutschen Innenpolitik stößt bei den Gründern auf völliges Unverständnis: "Wer nach der Greencard ruft, hat nicht kapiert, was Globalisierung wirklich heißt.
Qualifizierte Arbeit wird heute in Bits und Bytes erbracht – und die kennen keine Grenzen"
– so der Geschaftsführer Georg Ladig.

Besondere Chancen biete das neue Geschaftsmodell aber nicht nur in der Ferne, meint Co-Gründer Kuhnen: "Experten, die nur zeitweise arbeiten können, wie zum Beispiel Frauen während des Familienpause, bleiben so am Ball und können ihren Job weiter ausüben."

Flensburg online www.sycanet.com

Flensburg online: Bits und Bytes kennen keine Grenzen / 23-04-2000