arrow10
zur Startseite
von "Flensburg online"

Werner:  Wer ist Brösel?


  1950 wurde Rötger Feldmann in Travemünde geboren.

Andi und Brösel
Andi + Brösel


(C) Achterbahn Verlag
WERNER auf seinem selbstgebauten Motorrad, der "Satte-Liter-Schüssel"
* Der Film: Volles Rooäää!!!
* Der Soundtrack: Auf Dolby komm raus
* WERNER im Internet
* Internet-Katalog Schleswig-Holstein / Stichwort Comics
Und hier geht's zur Startseite der Übersicht "Schleswig-Holstein im Internet"

Wer ist Brösel?
Der erfolgreichste deutsche Comic-Zeichner

RÖTGER FELDMANN, Pseudonym Brösel, wurde 1950 in Travemünde geboren. Nach der Schulzeit machte er eine Lehre zum LIthographen. Er wurde gefeuert, weil er in seiner Arbeitszeit Cartoons und Comics unter anderem über seinen Chef malte.

Mit dem Motto "Arbeitslos und Spaß dabei" setzte Brösel seine Arbeit als Comic-Zeichner fort. Auseinandersetzungen mit der Polizei und dem TÜV wegen senier überarbeiteten Horex waren Inspirationsquellen für die Figur WERNER. Norddeutscher Dialekt und Rocker-Sprache mischten sich bei WERNER mit Sprachwitz.

1978: Erste Veröffentlichungen in der Satire-Zeitschrift PARDON.
1981: "WERNER - Oder was?" erscheint im Kieler Semmel Verlach. Bescheidene Anfänge, Wohnzimmer-Vertrieb, Werbung durch Mundpropaganda und Stadtzeitungen, die seine Comics abdrucken. In den folgenden Jahren erscheinen im Semmel Verlach ständig neue Bücher von Brösel mit steigenden Auflagen.
WERNER wird zur populärsten Comic-Figur in Deutschland.

1988: Das "Rennen", ein 3-Tage-Spektakel mit über 250.000 Besuchern, findet statt. WERNERs 4-Motoren-Horex tritt gegen Holgis Porsche an – und verliert.

1990: Der abendfüllende Film "WERNER Beinhart" lockt über 5 Mio Besucher in die deutschen Kinos. Das Video "WERNER Beinhart" wird 1992 das erfolgreichste Kaufvideo des Jahres in Deutschland.

1991: Brösel gründet mit Jens Nieswand den Verlag Achterbahn.

Dort erscheinen fortan die WERNER-Bücher, CD-ROMs und jährlich ein großer Wandkalender, seit 1997 der WERNER-Adventskalender sowie der WERNER Motorsportkalender. Die Merchandising-Palette umfaßt weit über 100 Artikel, von der Meister Röhrich-Zigarre bis zum WERNER-Kondom.

1996: Am ersten Wochenende strömen 1,1 Mio Zuschauer in die Kinos um den neuen WERNER-Film "Das muß kesseln" zu sehen. Der erfolgreichste Kinostart, den ein deutscher Film jemals hatte. Insgesamt kam der Film im deutschsprachigen Raum auf 5,2 Mio Zuschauer.

1996: Seit September 1996 fungiert Achternahn als Aktiengesellschaft; Börsengang im Oktober 1997.

1999: Der 3. WERNER Kino-Film: "Volles Rooäää!!!".

arrow10
der Pfeil führt Sie zur Startseite
von "Flensburg online"

Einen Klick wert ist auch "Schleswig-Holstein im Internet"