Flensburg online

Anzeige —

Schtonk!

Ein wirklich unterhaltsamer Film. Der seinen ganz besonderen Kick auch noch daher bekommt, dass der STERN tatsächlich auf die gefälschten Hitler-Tagebücher reinfiel. Götz George und Uwe Ochsenknecht muss man in dieser medien-kritischen Komödie gesehen haben.

Komödie über die gefälschten Hitler-Tagebücher im Stern: Schtonk!

Der Fälscher Fritz Knobel, der bereits als Knabe in den Nachkriegswirren gute Geschäfte mit selbstverfertigten Nazi-Devotionalien machte, und der von Geldnöten geplagte Reporter und Dritte Reich-Fan Hermann Willié. Auf der Suche nach dem großen Coup erfährt Willié von angeblichen Hitler-Tagebüchern, ohne zu ahnen, daß diese nächtens von Knobel mit viel Einfallsreichtum angefertigt werden. Der scheinbare Sensationsfund betört auch Chefredaktion und Herausgeber von Williés Verlag. Das Geld fließt in Strömen in die Taschen des Schmierenreporters, der des Führers angebliche Tagebücher einer gierigen Öffentlichkeit präsentiert.
Eine der lustigsten Szenen: Der Fälscher verkauft auf einer Toilette dem sensationsgeilen Reporter eine Urne mit den sterblichen Überresten von Adolf Hitler und Eva Braun...

Weitere Infos über die DVD und Bestellmöglichkeit bei Amazon.de

Übersichtsseite DVDs bei "Flensburg online"

zur Startseite von Flensburg online

eMail an "Flensburg online"

—  Flensburg SitemapSitemap

Mai 2005

 

Anzeige –

Uwe Ochsenknecht

Götz George