Flensburg online

Der Soldat James Ryan

Die Ohren und Sinne betäubende Eingangssequenz, als die US-Befreier in den deutschen Kugelhagel rennen müssen.

DVD: Der Soldat James Ryan

Aus der Sicht einer Einheit von amerikanischer Soldaten beginnt der Film am Tag der historischen D-Day-Invasion des Zweiten Weltkrieges mit der Landung am Strand.

Von hier aus startet die US-Einheit zu einem gefährlichen Sonderauftrag: Captain John Miller muss mit seinen Männern hinter die feindlichen Linien dringen, um den Gefreiten James Ryan zu finden, dessen drei Brüder auf dem Schlachtfeld gestorben sind. Angesichts dieser schier unlösbaren Aufgabe beginnen die Männer an ihren Befehlen zu zweifeln. Warum acht Leben riskieren, um eines zu retten? Umgeben von der brutalen Realität des Krieges sucht jeder nach seiner eigenen Antwort. Und sie suchen nach der Stärke, über die unsichere Zukunft mit Ehre, Anstand und Mut zu triumphieren.

Steven Spielberg hat hier versucht, den ultimativen Kriegsfilm zu erschaffen. An der ersten Episode über die alliierte Invasion zeigt sich die ganze Kraft dieses Regisseurs ­ realistischer und schockierender ist das Grauen des Krieges noch nicht gefilmt worden.

Später stellt Spielberg philosophische Fragen nach dem Sinn von Befehlen, von Heldenmut und ruinierten Seelen. Spielberg sagt, es lohnt sich für die Freiheit zu sterben. Dazu braucht man sehr viel Mut nach seinen ersten Bildern. (cinema)

Weitere Infos über die DVD und Bestellmöglichkeit bei Amazon.de

Anzeige —

Übersichtsseite DVDs bei "Flensburg online"

zur Startseite von Flensburg online

eMail an "Flensburg online"

—  Flensburg SitemapSitemap

April 2005

 

Anzeige –

Steven Spielberg

DVD Krabbeltisch