Flensburg online

Das Leben ist schön

Nach der Ankunft im KZ spielt der des Deutschen unkundige Guido den Übersetzer eines NS-Schergen – und interpretiert dessen Gebrüll auf höchst eigenwillige Weise.

Das Leben ist schön...

Darf man das? Eine Komödie über das Leben im Konzentrationslager machen? Das schier Unmögliche schafft dieser Film, der in jede Sammlung gehört. Er ist so schön. So traurig. So lustig. So menschlich.

Der satanische Hitlerismus breitete sich über ganz Europa aus und war bestrebt, die Weltherrschaft an sich zu reißen. In jenen dunklen Jahren verliebt sich Guido in Italien in die schöne Lehrerin Dora, mit der er eine wunderbare Romanze voller komischer Missgeschicke und zufälliger Begegnungen erlebt. Aber die Nazis werden immer stärker und bedrohlicher. Schließlich haben sie auch in Italien das Sagen. Und Guido wird mit seinem Sohn Giosué und dessen Großvater in ein Konzentrationslager verschleppt. Aus Liebe folgt ihnen Dora.

Höllenqualen hin und Schrecken der Unmenschlichkeit der Nazis her, Guido ist selbst an einem Ort wie dem Konzentrationslager fest entschlossen, seinen Sohn vor dem Schrecken zu schützen. Unter unmenschlichsten Bedingungen behält er seinen Witz, seine Fröhlichkeit und seine phantasievoll spielerischen Fähigkeiten, denn Giosué soll weiter daran glauben, dass das Leben schön ist.

Und im Film ist es so wie im Leben. Das Gute siegt immer. Die Amerikaner kommen und befreien das Konzentrationslager und verjagen die bösen Nazis.

Weitere Infos über die DVD und Bestellmöglichkeit bei Amazon.de

Übersichtsseite DVDs bei "Flensburg online"

zur Startseite von Flensburg online

eMail an "Flensburg online"

—  Flensburg SitemapSitemap

April 2005

 

Anzeige –

Arbeitslager in Flensburg

DVDs in Flensburg