Zurück zur Startseite

"Tourismus – eine große Chance
für unsere Region"

CDU Treffen
27-Januar 1999
Am 27.1.99 traf sich die Wahlkreismitgliederversammlung der CDU zur Aufstellung einer Kandidatin bzw. eines Kandidaten für die Landtagswahl 2000 im Wahlkreis 4 - Flensburg-West - das sind die nördlichen, westlichen und südlichen Teile der Stadt Flensburg - im Flensburg-Zimmer des Deutschen Hauses.
Von 40 Stimmberechtigten wählten 38 die bisherige Kreisvorsitzende und MdL Britta Schmitz-Hübsch zu ihrer Kandidatin. Frau Schmitz kritisierte die Arbeit der derzeitigen Landesregierung und skizzierte die Schwerpunkte ihrer Partei.
"Tourismus – eine große Chance
für unsere Region"
Über „Tourismus - eine große Chance für unsere Region“ referierte Heinz Maurus MdL, der tourismuspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.

Er stellte den bedenklichen Umgang mit den Wünschen der Nordsee-Küstenbewohner durch den Umweltminister der Landesregierung dar und schilderte die touristischen Nachteile durch das Schiffsunglück der Pallas vor Amrum.

Beeindruckende Zahlen belegten die Bedeutung des Tourismus. So waren 1996 7% der Erwerbstätigen in der BRD vom Tourismus abhängig und gaben die Deutschen 1998 80 Milliarden DM im Ausland aus, während die Ausländer nur 20 Milliarden Devisen hereinbrachten. Die deutsche Tourismusbranche verliert Marktanteile. In Schleswig-Holstein leben ca. 200 000 Menschen vom Tourismus. Hier sind viele Arbeitsplätze durch den Wegfall des Duty Free bedroht.
Professionelle Konzepte, professionelles Marketing, professionelle Tourismusmanager sind genauso gefragt wie ausgezeichneter Service und eine konsequente Orientierung am Gast, um nur einige Forderungen zu nennen.
Dabei ist ein gemeinsamer Marktauftritt aller Kräfte erstrebenswert. Nordrhein-Westfalen stellt dem Tourismus 20 Millionen DM als Anschub zur Verfügung. In den neuen Bundesländern sind modernste Anlagen gebaut worden. Schleswig-Holstein muß größte Anstrengungen unternehmen, um mithalten zu können.
Zuhörer machten das Wetter, aber auch erhebliche Zusatzkosten wie z.B. Kurtaxe und Strandbenutzungsgebühren mit verantwortlich dafür, daß Bundesbürger lieber im Ausland Urlaub machten. Pastor Feilke warf in die Debatte, man könnte mit der Kultur in S-H werben. Leider suchen die aber nur 4,5 % der Besucher. Die Bedeutung des Internet für Werbung einer Region wurde herausgestellt.

Umsichtig, kompetent und zügig leitete Oliver Dörfling die Versammlung.

Flensburg online: http://www.flensburg-online.de