Anzeige -

Flensburg online: Bus-Unternehmen und die Fußball-WM 2006 / 25. April 2005

 

Übersichtsseite
Fußball-WM 2006

A N Z E I G E –

Anzeige –
Easytrikot.de - Sport aus purer Leidenschaft

Verkehr
Reisebus-Unternehmen und die Fußball Weltmeisterschaft in Deutschland

Reisebusunternehmen sind wegen ihrer enormen Leistungskapazitäten und im Hinblick auf Flexibilität und Systemvorteile des Reisebusses (zielgenaue Verkehre ohne Umstiege und Gepäcksorgen), idealer Partner für die Fußball Weltmeisterschaft 2006. Diese Botschaft vermittelte bdo Hauptgeschäftsführer Gunther Mörl, anlässlich der Expertenanhörung durch die Ausschüsse Tourismus und Sport im Deutschen Bundestag. Der bdo war einziger Vertreter der Busbranche.

Reiseveranstalter bekommen keine Kartenkontingente

   Mörl hob hervor, dass viele deutsche Omnibusunternehmen über professionelles Know-how bei der Organisation von Fahrten zu Fußballveranstaltungen, bei der Gestaltung von Programmabläufen für ausländische Gäste (Incoming) und bei der Abwicklung von sogenannten VIP-Verkehren verfügen.

Allerdings ist das deutsche Omnibusgewerbe außerordentlich unzufrieden mit dem Verkauf von WM-Tickets. Da Reiseveranstaltern keinerlei Kartenkontingente zur Verfügung gestellt werden, wird es nach Ansicht des bdo schwer, das Verkehrsaufkommen zu den WM-Spielen optimal über umweltfreundliche Reisebusse zu bündeln.

Ausgeglichene Umweltbilanz bei der Fußball-WM 2006

   Mörl forderte die Abgeordneten des Deutschen Bundestages nachdrücklich auf, die Bereitstellung ausreichender Halte- und Parkplätze für Busse an den WM-Stadien zu gewährleisten. Nach den derzeit vorliegenden Informationen reichen die aktuell bekannten Plätze in vielen Stadien nicht einmal zur Abwicklung der VIP-Verkehre aus. Es bestehe deshalb dringender Informations- und Handlungsbedarf in Bezug auf Park- und Halteplätze für Busse. Ebenfalls ist die Einrichtung von Sonderspuren für Busse, Taxen, Sonderfahrzeuge u.a. auf den zu- und abführenden Straßen zu den WM-Stadien unumgänglich.

Google

   Abschließend wies Mörl darauf hin, dass das umweltfreundliche Verkehrssystem Bus das Ziel der Bundesregierung eine „ausgeglichene Umweltbelastungsbilanz“ der WM 2006 zu erreichen, optimal fördern kann.


eStadtbuch "Flensburg von A-Z": Stichwort Busreisen

Planer:
FIFA WM Deutschland 2006: Turnierführer

DVD:
Das Wunder von Bern

Übersichtsseite Fußball-WM 2006
Siehe vielleicht auch Fußball in Flensburg


Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen    Sitemap Sitemap

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07