Von der deutschen Niederlage zur Teilung Schleswigs (4)

Der Vertrag

Die Bekanntgabe der endgültigen Friedensbedingungen am 16. Juni 1919 entzog weiteren Spekulationen den Boden. Die Schleswig betreffenden Artikel 109 - 114 des Vertragswerkes legten fest, daß Nordschleswig als eine erste Zone en bloc und Mittelschleswig mit Flensburg als zweite Zone gemeindeweise abstimmen solle.

Die zunächst vorgesehene dritte südschleswigsche Abstimmungszone war auf Betreiben der dänischen Regierung Zahle noch am 14. Juni 1919 aus dem Vertragstext gestrichen worden.

Abstimmungsgebiet in Schleswig

Die deutschen Gegenvorschläge fanden keine Berücksichtigung. Nur unter Protest unterzeichnete das Deutsche Reich am 28. Juni 1919 den als Diktat empfundenen Versailler Vertrag.

 Zurück zur Inhaltsübersicht