Flensburg online: Befreiung des Irak von menschenverachtender Diktatur
Kommentar   Die Deutschen? Spinnen die?
 
· zur Startseite von
"Flensburg online"

· eMail an "Flensburg online"


März 2003
Anzeige gegen deutsche Rüstungshändler

Kritik von UN Waffen-Inspektoren an Kanzler Schröders Haltung

 

 



 "Flensburg online" RadioSchon mal das "Flensburg online" Radio gehört?
Auf zu unserer Radio-Seite…

 

Verfolgt man die Diskussion in der deutschen Öffentlichkeit im Vorfeld und während des militärischen Einsatzes im Irak, so könnte man meinen, mehr und mehr Deutsche sind davon überzeugt, dass die USA und deren Präsident George W. Bush unser Feind seien.

Dieser Eindruck wurde und wird verstärkt, wenn man sieht und hört, wie in vielen Medien die USA und deren Alliierte im Kampf gegen das Regime im Irak dargestellt werden, so hat man nicht selten den Eindruck, die USA seien unser Feind und nicht das seit Jahrzehnten menschenverachtende Regime des Saddam Hussein im Irak.

Folter mit Billigung

   AMNESTY INTERNATIONAL schrieb bereits im August 2001 davon, dass Ausmaß und Schwere der Folterungen im Irak nur daher rühren könnten, dass sie auf höchster Ebene akzeptiert würden. Sogar noch schlimmer: Auch hochrangige Vertreter des Regimes sind an Folterungen persönlich beteiligt.

Die Menschen leben in ständiger Angst


   "DIE Zustände im Irak sind erschreckend. Die Menschen leben in ständiger Angst, als Regimegegner denunziert zu werden. Willkürliche Verhaftungen und Hinrichtungen sind an der Tagesordnung. Drei bis vier Millionen Iraker, rund 15 Prozent der Bevölkerung, sind geflohen."

Mehr über die
Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen durch Saddam Hussein & Co lesen…



Weg aus Deutschland?
Bücher:
Insider Ratgeber USA. Tips und Tricks zu GreenCard und B- Visa

Amerika: Visa, Wohnen, Arbeiten, Auto, Finanzen von Antonio Elster

Der Amerikanische Traum. Mit GreenCard oder Visum in die USA


Flensburg online: Irak-Krieg: Freiheit für den Irak / 2003