Willi Wurm und
seine Freunde

zur Startseite von
"Flensburg online"

eMail an "Flensburg online"

eMail an Comic-Autoren Gabriel Nemeth

MediziniAuf dieser Seite berichtet Euch der Comic-Autor Gabriel Nemeth jeden Monat neu über seine Arbeit an der Serie "Willi Wurm und seine Freunde", die Ihr im Kindermagazin MEDIZINI lesen könnt.
Februar Heft 2003–

Willi Wurm ist die Ruhe selbst – sagt er. Wenn er gerade keinen Wutanfall hat – meint seine Freundin Wendy Wurm.
Aber Willi ist schon der beste Freund, den man haben kann, soviel steht fest. Willi hält immer zu einem, durch dick und dünn. Wendy und Willi gehören zusammen wie Sonnenschein und Badesee. Auch wenn in ihrem Baumhaus manchmal die Wände wackeln, weil Willi wieder seinen Dickkopf durchsetzen will. Wendy zeigt ihm dann, wo es langgeht. Bei Martin von Sack zählen die inneren Werte. Er sammelt nämlich gerne und stopft alles in sich rein. Meistens echt nützliches Zeugs. Aber seine Freundin Viola Falter muss mächtig auf ihn acht geben, damit er nicht zu fett wird und eines Tages aufplatzt wie eine Bratwurst.

Rudi Ratzki wohnt in der Nachbarschaft. Zusammen mit seiner Bande. Schlaumeier Rudi ist der Chef, der Bestimmer. Sein Cousin Ferdi, der Besserwisser, hat dagegen von nichts eine Ahnung, aber immer die Klappe offen. Nur der dicke Ben ist gar nicht so dumm, wie er aussieht. Manchmal hat er richtig gute Ideen. Und hilfsbereit ist er auch. Aber nur manchmal. Nachbarn wie die Ratzkis hat man entweder gerne oder man kann sie nicht ausstehen. Ratzkis machen nämlich Krach, leihen sich ständig Sachen aus, die man nie wieder zurückkriegt und haben einen grauenhaften Musikgeschmack. Und rülpsen tun sie auch. Echte Nervensägen, die Ratzkis.

© 2003 by
Gabriel Nemeth, Jan Gulbransson
Wort & Bild-Verlag



 

K L I C K –
Schätze auf der Kokosinsel
[aus dem Angebot von crazy-times.de]

Die Wächter der Kokosinsel

   Mitten im Pazifischen Ozean liegt eine ganz besondere Insel — die Kokosinsel oder ISLA DEL COCO wie die Costa Ricaner sie nennen. Zu Costa Rica gehört die Insel nämlich. Die Kokosinsel ist deshalb eine besondere Insel, weil sie erstens ein wunderbares Naturschauspiel ist, und zweitens ein echte Schatzinsel.

Auf der Kokosinsel haben sich, ähnlich wie auf der Galapagos-Insel Tierarten erhalten die es sonst kein zweites Mal auf der Erde gibt. Zum Schatz der Natur kommen aber auch noch zahlreiche Goldschätze die Piraten auf der Insel versteckt haben. Bei vielen Suchexpeditionen auf der Kokosinsel wurden auch schon Schätze gefunden, aber einige sind bis heute unauffindbar. Das die Isla del Coco den Piraten ganz besonders gefallen haben muss, sieht man auch schon an einem der Insel vorgelagerten Felsen im Meer, der wie ein riesiger Totenschädel aussieht.

Auf so einen Schatz, nämlich den tonnenschweren Schatz des Piratenkaptäns Keating ist auch unser alter Tunichtgut Rudi Ratzki scharf. Irgendwie hat er einen alten Plan in die Finger bekommen, demzufolge der Schatz in einer Höhle an der Küste zu finden ist. Allerdings steht die Höhle schon lange unter Wasser. Da kann man natürlich einfach hineintauchen. Kein Problem für Rudi Ratzki. Wenn es nicht rund herum um die Kokosinsel jede Menge Haie geben würde. Hauptsächlich sind dort Hammerhaie mit ihrem seltsam geformten Kopf zu finden. Rudi taucht natürlich trotzdem, weil er sich für so einen Fall einen speziellen Taucheranzug mitgebracht hat.

Bei den Hammerhaien unterscheidet man in zwei Gruppen. Den Grossen Hammerhai findet man zumeist in den warmen Zonen sowohl des Atlantischen als auch des Indischen und des Pazifischen Ozeans. Der Grosse Hammerhai hält sich hauptsächlich, jedoch nicht ausschliesslich, in küstennahen Gewässern auf. Gerne bewegt er sich am äusseren Rand der Kontinental- und Inselschelfe, wo der Meeresgrund in die Tiefe abfällt, doch er besucht auch gerne das seichte Wasser in unmittelbarer Küstennähe.

Die grösste Wassertiefe, in der er bisher gesichtet wurde, beträgt achtzig Meter. Wie alle Hammerhaie scheint der Grosse Hammerhai ein sehr wanderfreudiger, teils sogar nomadisch umherstreifender Fisch zu sein. Er ist also fast immer nur als Einzelgänger zu finden. Im Gegensatz zum kleineren, häufigeren und besser bekannten Bogenstirn- Hammerhai (lateinisch Sphyrna lewini genannt), der ein ausgeprägt geselliges Tier ist und häufig in grossen Gruppen anzutreffen ist.

So einer Gruppe Bogenstirn-Hammerhaie begegnet Rudi unter Wasser dann auch auf seinem Tauchgang. Werden die Hammerhaie, die Wächter der Kokosinsel es zulassen dass Rudi sich den Schatz einfach so nehmen kann? Das könnt Ihr im neuen MEDIZINI nachlesen.

MEDIZINI bekommt ihr kostenlos in den Flensburger Apotheken.

Willi Wurm Menü-Auswahl

Puzzle-Spiel –
Flensburgs Delphin-Apotheke

Willi Wurm in Ägypten

Willi Wurm auf den Spuren des Weihnachtsmannes

zur Startseite von
"Flensburg online"

eMail an "Flensburg online"