Tage wie dieser

Manhattan 1996: Sie (Michelle Pfeiffer) ist eine toughe Karrierefrau, die als attraktive Architektin und alleinerziehende Mutter eines Sohnes (Alex D. Linz) brilliert. Er (George Clooney) ist ein knallharter Journalist, der sich im Dschungel der Großstadt behauptet und am Wochenende Gastauftritte als Vater absolviert. Aber während es für Melanie Parker nach einer herben Enttäuschung in Ehefragen nur noch den einen kleinen Mann im Leben gibt, liebt Jack Taylor neben seiner Tochter (Mae Whitman) alle Frauen, solange sie blendend aussehen und ihm bloß nicht mit Gefühlen kommen. Kein Wunder, daß die beiden Workaholics neben identischen Handies vor allem eine gegenseitige Abneigung teilen, als sie an diesem chaotischen Regentag aufeinanderprallen. Und außerdem teilen sie ein Riesenproblem, da nicht nur ihre Kinder den gemeinsamen Schulausflug verpassen, sondern beider Karrieren plötzlich auf der Kippe stehen. Wer kümmert sich nun um den Nachwuchs, wo scheinbar lebenswichtige Termine nicht mal Zeit zum Atemholen lassen? Kann es am Ende eines unglaublich turbulentenTages ein Happy-End geben und aus den beiden Publikumslieblingen doch noch ein Paar werden? TAGE WIE DIESER . . . ist eine romantische Komödie mit rasantem Wortwitz in bester Screwball Tradition und einem neuen Hollywood Traumpaar, das das Abenteuer Liebe zwischen Handy-Hektik, Kinder und Karrierestreß zu bestehen versucht.