Was bringt mich in dein Herz? Was bringt mich in dein Herz?
Muß ich 'nen dreifachen Salto aus'm Wolkenhimmel runter in unsere Stadt springen? Muß ich auf dem Dach des Nachtzuges von München nach Hamburg stehen und quer durch Deutschland brausen? Muß ich noch 584.312 Gedichte schreiben?
Du, ich würd's tun, wenn es das ist, was mich in dein Herz bringt.

Soll ich Mickysofts Internet Explorer einsetzen? Soll ich meinen Arbeitsspeicher auf 128 MB aufrüsten? Oder langt es, wenn ich endlich meine Wohnung aufräume?
Ich würd' es tun, wenn es das ist, was mich in dein Herz läßt.

Einsame Nächte haben sich zu schrecklichen Jahren aufaddiert. Einsame Zweisamkeit mit irgendwelchen Frauen haben mich zur Soll-das-wirklich-mein-Leben-sein?-Frage gebracht. Aber jetzt hat mich aus dem Ozean der U-Bahn-Gesichter dein Lächeln getroffen. Und in Flammen gesetzt.

Muß dieser traurige Mann, der ich geworden bin, fürchterlich lustig werden? Soll ich dir 'nen Feuerkometen draußen im Universum einfangen? Oder langt es, wenn ich einmal vom Jupiter bis ans Ende der Welt laufe?
Du, ich würd's tun, wenn es das ist, was mich in dein Herz bringt.

Soll ich all meine Termine einhalten? Soll ich jeden Morgen um acht aufstehen statt bis mittags im Bett zu liegen? Soll ich meine Nächte nicht mehr mit dem Fernseher verbringen?
Ich würd's tun, wenn es das ist, was mich dein Liebster werden läßt.

Soll ich alle Segel setzen und den Anker heben? Soll ich mein Bett frisch beziehen und mir die Haare waschen? Soll ich alle guten Gedanken in meine Wohnung einladen?
Oh, ich würd' das alles tun, um in dein Herz zu kommen.

Aber wie das dann so läuft. Dein Herz ist schon in tausend Stücke zersprungen. Meins hab' ich wohl auf dem langen Weg verloren. Du steckst in irgendwelchen Beziehungskisten, die niemand mehr versteht. Ich komm' aus dem Netz meiner Ängste nicht mehr richtig raus.
Für einen Augenblick hatten sich unsere Sehnsüchte bei den Händen genommen und waren freudig im Dreieck gesprungen. Aber nun sind wir wieder hoffnungslos tief unter den Tja-so-ist-es Lawinen vergraben.
Mit Donnerhall sprechen deine Männer ihre Besitzansprüche. Mit krachendem Knall schießen meine Ängste ihr Feuerwerk ab.
Aber du, pst, in all dem Lärm flüstere ich es dir nochmal zu: Ich würd' alles tun, um in dein Herz zu kommen.

Startseite "Flensburg online"…