Hier ist es (unser kleines Leben)

  Literatur

 


  

   
 
 
 

 

   
   
   
   
   

 

Hier hast du eine Nacht.
Und eine Morgendämmerung.
Und ein nicht ehrliches "Ich liebe dich".


Wenn du schläfst, stehl ich mich in die Küche. Sitz dort nackt frierend und halte mich an meinen Zigaretten fest.

 

Hier hast du mein bißchen Herz.
Zerkratzt und angebrochen.
Hier hast du mein bißchen Hoffnung.
Ausgelacht und versteckt.

Du willst Zärtlichkeit?
Hier hast du meine Streichler.
Und meine Schmerzen und mein Leid.

Du willst Befriedigung?
Hier hast du deine beste Nacht.
Und meine Sehnsucht nach mehr.

Hier hast du mein Hallo.
Und mein Tschüs.
Hier hast du eine Nacht.
Und eine Morgendämmerung.

Hier hast du all die Nächte in den D-Zügen.
Von Norden nach Süden und zurück.
Ohne Ziel und ohne Sinn und ohne Schlaf.

Hier hast du den Schmerz,
der alles zerfrißt.
Hier hast du die Pein,
die alles erstickt.

Hier hast du die Einsamkeit.
Hier hast du die Traurigkeit.
Hier hast du die endlosen Telefonate.
Und hier hast du die Tränen.

Ok, ok. Kein Drama.
Wir drehen uns nochmal unter die Decke.
Wir kriechen nochmal ineinander.
Ich mach dir keine Angst.
Ich bleib klein und normal.
Hier ist es, unsere kleine Liebe.
Hier ist es, unser kleines Leben.
Unsere kleinen Hoffnungen.
Unser kleines Leben auf Sparflamme.
Hier sind unsere kleinen Liebesbeteuerungen.

Hier ist unsere kleine Liebe
in unserem kleinen Leben.

 

Und wenn du schläfst —
Dann sitze ich nackt frierend in der Küche.
Rauche mir das Atmen voll.
Hab die Beine angezogen. Bis unter's Kinn.
Und draußen im Himmel segeln die Wolken
– großen Schiffen gleich –
ohne mich in die Ferne.

Hier hast du ein Segelschiff auf dem Preludin-Ozean.
Hier hast du einen eisigen Dezember-Tag an der Atlantik-Küste.
Und hier hast du ein Ende.


Literatur bei Flensburg online

zur Startseite von • Flensburg online


—  Flensburg SitemapSitemap     Kleinanzeigen     Radio

Flensburg online: Poems