Anzeige -

Flensburg online: Meine Telefonrechnung? Die stimmt! / März 2005 [aus dem Jahre 1995]

 

 

A N Z E I G E –

 

Bereich Literatur bei "Flensburg online"

 

Anzeige -

Sex-Dialer
Meine Telefonrechnung?
Die stimmt!

Neulich auf der Post.

   Postbeamter: Der Nächste bitte.

   Oma: Ja. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen.

   Postbeamter: Mal schau'n. Um was geht es denn?

   Oma: Also, ich hab heute morgen meine Telephonrechnung bekommen. Das sind 37.450 Mark.

   Postbeamter: Hut ab! Da haben Sie aber 'ne Menge telephoniert. Und das in Ihrem Alter. Aber ich sag immer, Kommunikation ist ja so wichtig.

   Oma: Aber letzten Monat waren das auch schon 25.000 Mark. Dabei ruf ich doch nur eimal die Woche meinen Enkel in Wuppertal an. Na ja, und dann vielleicht so zwei-, dreimal am Tag die Frau Krüger. Aber das kann doch nicht so viel an Gebühren ausmachen?

   Postbeamter: Ihr Telephon wird wahrscheinlich kaputt sein. Zufällig hab' ich hier den neuen Katalog der Telekom. Schaun Sie, da gibt es jetzt das Supa-Dupa-Tastentelephon mit integriertem Anrufbeantworter und einer Option für den digitalen Datentransfer im weltweiten ISDN-Netz. Kostet nur 499 Mark. Das wär doch was für Sie.

   Oma: Hab ich schon. Das hat mir letzten Monat Ihr Kollege verkauft. Aber jetzt ist meine Telephonrechnung schon wieder so hoch. Da kann doch irgendwas nicht stimmen.

   Postbeamter: Na, Sie werden den Komm-und-stöhn-mit-mir-Service auf den Antillen angerufen haben. Da kommt dann schon schnell was zusammen.

   Oma: Nein, nein. Ich ruf doch nur die Frau Krüger und meinen Enkel in Wuppertal an. Und den auch nur einmal die Woche...

   Postbeamter: Also an der Telekom kann es nicht liegen, nicht wahr. Der Fehler muß bei Ihnen sein. Können Sie denn beweisen, daß Sie nicht ständig auf die Antillen anrufen?

   Oma: Wie soll ich das denn beweisen? Ich leb' doch ganz allein.

   Postbeamter: Aha. Haben Sie denn kein Haustier?

   Oma: Schon. Meinen Kucki. Ein wunderschöner Wellensittich. Der kann sogar den River-Kwai-Marsch pfeifen und...

   Postbeamter: Sehen Sie. Da haben wir's schon.

   Oma: Was? Mein Kucki?

   Postbeamter: Klar. Der wird in der Welt rumtelephonieren. Ich mein, so ein Vogel will ja auch ein bißchen Abwechslung. Den ganzen Tag alleine im Käfig...

   Oma: Aber mein Kucki? Ich weiß nicht. Das ist doch nur ein Vogel.

   Postbeamter: Was glauben Sie? Vorhin hatte ich ein Murmeltier. Das hatte für 48.000 Mark mit Helmut Kohl 20 Tage lang 'ne Konferenzschaltung stehen.

   Ich scherte aus der Warteschlange aus und ging nach Hause, um meine drei Goldfische in den Abfluß zu schütten. Die Burschen hatten mich schon lange wegen ihrer Kommunikationsgeilheit genervt.



Diese Glosse von Nane Jürgensen
erschien unter dem Titel "Meine Telephonrechnung? Die stimmt" in der «Süddeutschen Zeitung», 18./19. Februar 1995
Nane Jürgensen: "Tierschützer halten mir seitdem immer noch die Sache mit den Goldfischen vor."


Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen    – Flensburg Sitemap –   Sitemap

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07