Und dann das Ende

Und du in der untergehenden Sonne

Der Anfang

Das Bürozimmer

Was ist das Wort?

 Und dann das Ende

 

 

 

 

 

Und die untergehende Sonne am Isar-Hochufer goss vierzehn Millionen Tankladungen kastanienrotbrauner Farbe über die Szene.

Und die untergehende Sonne tauchte dein langes Haar in ein rotes Diamantenfeuer.

Und aus dem rotbraunen Kosmos funkelten deine schönen Augen wie Smaragde.

Und ich wußte, ich würde dich nie wieder sehen.
Flensburg online: Poems

Flensburg online: Poems

Oh ja, ich wär oft gerne in deine warmen Arme geflüchtet, wenn es grau und kalt in meinem Leben geworden war.

 

Ich war auf dem Weg
zum Flughafen

Und ich war mal wieder spät dran.
Und nun war ich auf dem Weg zum Flughafen.
Und ich würde es mal wieder gerade eben schaffen.

Und du hattest mir aus London eine Stange „Gold Leaf“ mitgebracht.
Und ich rauchte ununterbrochen.
Und wir nahmen uns einen Mietwagen und fuhren raus zur Isar.

Und wir gingen am Hochufer spazieren.
Und wir gingen schweigend nebeneinander, ehe ich meinen Arm doch um deine Schultern legte und wusste, dass sich Schultern in diesem Leben nie wieder so anfühlen würden.

Und du sagtest, du müsstest heute Abend wieder zurück nach Manchester.
Und ich sagte, dass ich dich liebe und für mich haben wollte.
Und du sagtest, ich hätte dich doch.
Und ich lachte verzweifelt.

Und ab und an keuchte sich ein Jogger an uns vorbei.
Und wir blieben stehen.
Und du schmiegtest deinen schlanken Körper gegen meinen.
Und ich wusste, dass sich ein Körper in diesem Leben nie wieder so anfühlen würde.
Und wir nahmen uns in den Arm und heulten.
Und du küsstest mich.
Und die Tränen schmeckten salzig auf meinen Lippen.

Ich sagte, ich liebe dich so sehr.
Du sagtest, ich weiß

Und ich sagte, ich liebe dich so sehr.
Und du sagtest, ich weiß.
Und ich hätte dich gerne sagen gehört, dass du mich auch liebst.

Und die untergehende Sonne goss vierzehn Millionen Tankladungen kastanienrotbrauner Farbe über die Szene.
Und die untergehende Sonne tauchte dein langes Haar in ein rotes Diamantenfeuer.
Und aus dem rotbraunen Kosmos funkelten deine schönen Augen wie Smaragde.
Und ich sog dieses Bild so gierig in mich auf, als ob mein Leben davon abhängen würde.
Und ich legte meinen Arm ganz fest um deine Schultern.
Und uns keuchte schon wieder ein Jogger entgegen.
Und ich sagte: „Warum fliegst du heute Abend schon wieder zurück?“
Und du sagtest, du würdest mich lieben.
Und ich sagte, Liebe braucht auch Nähe.
Und du sagtest, wir seien uns doch immer nah.
Und ich wusste, es war mit uns zu Ende.
Und wir küssten uns.
Und während wir wieder zurück zum Auto gingen, sagtest du, dass du nicht mitkommen würdest können, weil du unbedingt wieder zurück musst.
Und ich sagte nichts, denn ich hatte keine Kraft mehr um das bisschen zu kämpfen, was zwischen uns noch übrig geblieben war.
Und wir gaben den Leihwagen zurück.
Und du zahltest mit deiner goldenen Kreditkarte.
Und ich stand in der Abflughalle und schaute durch die Glasscheiben zu, wie dein Flugzeug gen Nordwesten davonflog.

Am Horizont kam ein Sturm auf

Und ich fuhr mit der S-Bahn nach Hause.
Und ich legte mich ins Bett.
Und ich wollte heulen aber konnte nicht.
Und als spät in der Nacht das Telefon klingelte, ging ich nicht ran.
Und als ich dich fünf Minuten später anrief, nahm niemand ab.
Und ich lief die Wände rauf und wieder unter.
Und ich rief dich über all die Jahre vierhundertdreizehn Millionen fünfhundertzwölftausenddreihundertacht Mal an aber legte jedes Mal gleich wieder auf, bevor es klingelte.

Am Horizont kam ein Sturm auf. Ich wäre gerne in deine warmen Arme geflüchtet. Hätte gerne mein Gesicht in deinen Haaren versteckt. Aber du warst nicht mehr da. Würdest nie wieder da sein. Die Welt würde nicht untergehen. Aber mir stand das Wasser bis zum Hals und ich paddelte wie ein Verrückter, um wieder festen Boden unter die Füße zu bekommen. Dich sah ich derweil im Fernsehen und legte mich dann einsam mit meiner Lieblingsphantasie von dir ins Bett und masturbierte.

Du hast mich dann angerufen. Drei oder vier Wochen später. War es aus New York oder Phoenix? Wer soll sich all die vielen Orte merken? Du wolltest, dass wir uns treffen. Ich war so stolz auf mich, dass ich sagte, ich hätte keinen Bock, dass du auf deinem Rückflug nach England in München vorbeischaust. Aber ich hätte mir gewünscht, dass du mich mit Telefonaten bombardierst. Dass du um ein Treffen bettelst. Aber nix da. Der long distance call ging zu Ende. Und das passierte auch endgültig mit unserer Beziehung.

Ich warf mal wieder
all deine Platten weg

Ich warf mal wieder all deine Platten weg. Und kaufte mir später deine Alben auf CDs. Ist das alles tatsächlich ein Vierteljahrhundert her?

Künstler wird man aus Verzweiflung, sagt man. In einem Interview las ich neulich von dir, dass dir das beste Album gelungen sei, als es dir prima ging. Aber für meinen Geschmack hast du dein schönstes Lied geschrieen und gebrüllt, als du nicht mehr den Weg vor noch zurück kanntest. Du warst niemals vorher und niemals später weiter im Kosmos draußen als damals. Es ging uns nicht gut. Wir schluckten im Hotel Hansen in Amsterdam alles, was uns möglichst weit weg von uns selber brachte.

Aber egal. Manchmal surfe ich durch das Internet und klicke die WebSites über dich an. Auf der Suche nach neuen Bildern. Obwohl ich eigentlich keine neuen Bilder von dir in meinem Kopf haben will... Du an diesem späten Nachmittag am Hochufer der Isar im Ozean der kastanienrotbraunen Farbe der untergehenden Sonne.

Ich habe nicht viel zu bereuen.
Aber es tut mir leid, dass ich nach uns diese Frau in mein Bett und in mein Leben zog. Ich war noch nicht einmal richtig erregt. Und ich zog alle Register, nur um das Gefühl zu genießen, dass sie auf mich abfährt und mich toll findet.
Sie erzählte irgendwas, aber ich hörte nur unseren Gesprächen aus der Vergangenheit zu.
Sie wollte irgend eine Zukunft für uns, während ich nur darüber nachdachte, warum es mit uns nichts geworden war.

Und so gehen die Jahre dahin
und werden zu einem Leben.

 

Literatur bei Flensburg online

zur Startseite von • Flensburg online

—  Flensburg SitemapSitemap     Kleinanzeigen     Radio

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07