Was will ich mehr?

Literatur

 

 

 

 




 

Deine Haare flattern im Wind.
Meine Augen verlieren sich in deiner Anmut.
Dein Lächeln sucht seinen Weg zu mir.
Und ich nehm dich in meine Arme.

Bei Karstadt in der Schreibwarenabteilung
legt sich dein Kopf auf meine Schulter.
Und abends im Bett mach ich die Augen zu
und treib mit deinen Streichlern in den Himmeln.

Ich lieb dich, sagst du.
Ich lieb dich, sag ich.
Und wir wollen nicht weiter nachfragen.
Nicht weiter drüber nachdenken.
Und wollen auch nicht fragen, was morgen ist.

Du streichst dir die Haare aus dem Gesicht.
Ich jage meinen Schatten in der Mittagssonne.
Die lauen Lüfte meinen es gut mit uns.
Und der Winter ist noch so weit weg.

Was will ich mehr?

Literatur bei Flensburg online

zur Startseite von • Flensburg online


—  Flensburg SitemapSitemap     Kleinanzeigen