Anzeige -

Flensburg online: Iraqi-Freedom: Koalitionstruppen können 10 Terroristen töten / 2. Mai 2006

Anzeige -
50plus-Treff

Anzeige –

 

 

Anzeige -

Freiheit für den Irak
10 Terroristen bei Einsatz südwestlich von Balad getötet

Die Koalitionstruppen im Irak konnten bei einem Einsatz 40 Kilometer außerhalb von Balad gegen Terroristen vorgehen. Bei dem Einsatz wurden 10 Terroristen getötet und einer verwundet. Drei von den bösen Buben trugen Selbstmord-Sprenggürtel. Interessant: Es handelte sich dabei nicht um Iraker, sondern um um Ausländer, die im Irak gegen Freiheit & Demokratie des irakischen Volkes kämpften.

Bagdad, 2. Mai 2006 Von den 10 Terroristen, die bei einem Einsatz der Koalitionstruppen ungefähr 40 Kilometer süd-westlich von Balad getötet wurden, trugen 3 Sprengstoff-Gürtel.

Um zirka 1.30 Uhr in den Morgenstunden des 2. Mai 2006 stießen die Soldaten der Koalitionstruppen, die auf der Suche nach einem Al-Qaida-Führer waren, in einem Versteck auf 10 Terroristen. Der Terrorist, der außerhalb des Hauses Wache schob, war eingeschlafen. Als sich die Soldaten näherten, wachte er auf und versuchte, die Soldaten der Koalitionstruppen mit einer Pistole anzugreifen. Er wurde, bevor er schießen konnte, von den Soldaten erschossen. Fiel rückwärts, griff dabei an seine Brust und zündete einen Selbstmord-Sprenggürtel. Von den Soldaten wurde dabei glücklicherweise keiner verwundet.


Die Balad Airbase liegt im Norden des Irak, ungefähr 68 Kilometer nördlich von Bagdad. Sie ist einer der größten Luftstützpunkte im Irak.

Foto: US-Verteidigungsministerium / www.army.mil
Soldaten der Company B, 1st Battalion, 185th Armored Regiment, am 25. August 2004 im Einsatz in der Nähe der Balad Air Base im Irak
[Foto: US-Verteidigungsministerium / www.army.mil]


In der Zwischenzeit wurden in dem Feuergefecht von den Soldaten neun weitere Terroristen erschossen. Sieben außerhalb des Hauses, aus dem sie zu fliehen versuchten, zwei Terroristen wurden im Haus getötet. Von diesen 9 Terroristen trugen 2 ebenfalls Selbstmord-Sprenggürtel. Aber die Soldaten konnten sie töten, ehe sie ihre Sprengladungen zum Einsatz bringen konnten.

Anzeige –

1.000 US-Dollar Bargeld gefunden

Im Haus fanden die Soldaten Granaten, Gewehre, eine Pistole, Munition, Sprengstoff, ein Maschinengewehr und Selbstmord-Westen. An Bargeld fanden die Soldaten bei einem der Terroristen 1.000 US-Dollar; bei einem der Terroristen, der sich selber in die Luft gesprengt hatten, fanden sich hunderte Stücke von zerfetzten und verkohlten US-Dollarnoten.

Das Versteck und die Waffen wie auch der Sprengstoff wurden von den Soldaten vernichtet. Der verwundete Terrorist wurde zur medizinischen Versorgung nach Balad gebracht.

Internet United States Army
  WebSIte zur Operation Iraqi Freedom


Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen    Sitemap    Blog

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07