Anzeige -

Flensburg online: Umweltschutz. Giganto-Müll im Pazifik / März 2004

 

 

 

 

A N Z E I G E –

Kennen Sie schon den höchsten Müllplatz auf diesem Planeten...?

Auch so eine Art Müll... Wracks in der Nähe von Flensburg im Wasser

Unterwasser-Fotos aus der Flensburger Förde

Anzeige -

Müll soweit das Auge reicht…
Mülldeponie so groß wie Mitteleuropa


Ach du meine Güte! Plastikdreck im Pazifik so weit das Auge reicht. Es treibt eine Mülldeponie im offenen Meer, welche die Größe von Mitteleuropa hat.

Sechsmal soviel Plastikmüll wie tierisches Plankton schwimmt im Wasser.

Anzeige -

Anfang März 2004 ging die Meldung durch die Presse, dass Meeresbiologen einen im Pazifischen Ozean treibenden Müll-Teppich aus Tonnen von Plastik gesichtet haben.

Die schwimmende Müll-Deponie treibt zwischen Kalifornien und Hawaii.

Plastik im PazifikSo weit, so schlimm. Denn die schwimmende Deponie hat bereits die Größe Mitteleuropas erreicht, wie die Zeitschrift Geo berichtet.Globale Meeresströmungen haben den Unrat in den Nord-Pazifik gebracht.

Die Umweltorganisation Algalita Marine Research Foundation hatte über die Umweltkatastrophe bereits im Januar 2004 berichtet. Charles Moore, Kapitän auf dem Forschungsschiff Alagalita, hatte mehr als 1.600 Kilometer vom Festland Kaliforniens entfernt die riesige Menge Plastikabfall gefunden.

Experten schätzen, dass es sich um 3 Millionen Tonnen Plastik-Müll handelt. Das Plastik stammt aus allen Teilen der Welt. Manche der Plastik-Abfälle stammen noch aus den 50er Jahren.

Was wird aus dem Plastik im Pazifik?

Es ist anzunehmen, dass der Plastik-Müll gut und gerne noch 15 Jahre im Meer treiben wird, ehe er durch die Einwirkung der UV-Strahlung und Oxidation in seine Einzelteile zerfällt – und sich im Wasser verteilt und dadurch natürlich auch in die Nahrungskette gelangt, an deren Ende die Menschen dann stehen.
Wie die Zeitschrift Geo schrieb, gibt es aber auch Experten, die nicht von 15 Jahren, sondern von 500 Jahren ausgehen, ehe das Plastik zerfällt.


Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen    Sitemap   Blog    RSS Feed vom Flensburg online Blog