Anzeige -

Flensburg online: Johnny Cash / April 2006

zur Startseite von
"Flensburg online"

Buch von Franz Dobler über Johnny Cash
The Beast in me.
Johnny Cash

von Franz Dobler
Weitere Infos und Online-Bestellmöglichkeit bei Amazon


A N Z E I G E –

 

 

 

Anzeige -

CD Johnny Cash: Ring of Fire
The Legend Johnny Cash
Ring of Fire
Weitere Infos und direkte Online-Bestellmöglichkeit

Musik
Johnny Cash

"Vater der Coolness" nannte der STERN mal den Sänger und Musiker Johnny Cash. Aber Johnny Cash war nicht nur ein gorßer Musiker, sondern auch ein großer Freund der SOS-Kinderdörfer.

Jahrelang hat sich Johnny Cash (DVD: Walk the Line) war auch ein großer Freund und Förderer der SOS-Kinderdörfer und setzte sich Jahrzehnte lang für Kinder in Not ein.

Als junger GI in Bayern

Als Johnny Cash Mitte der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts (meine Güte, wie die Zeit verlfiegt) als US-Soldat in Landsberg am Lech stationiert war, entstand just zu jener Zeit das erste deutsche SOS-Kinderdorf in Dießen am Ammersee. Johnny Cash lernte die Idee der SOS-Kinderdörfer kennen und war bei der Einweihung des Kinderdorfes anwesend.

Später setzte sich der Country-Star selbst maßgebend für den Bau eines SOS-Kinderdorfes ein. Und zwar entstand es auf einem Grundstück in Barrett Town auf Jamaika, in dessen Nähe die Familie Cash ein Ferienhaus besaß.

Johnny Cash mit Hermann Gmeiner (Foto: SOS-Kinderdörfer)
Hermann Gmeiner (links) und Johnny Cash (rechts)
Hermann Gmeiner (1919 - 1986) gründete nach dem Zweiten Weltkrieg die SOS-Kinderdörfer.         [Foto: SOS-Kinderdörfer]

Johnny Cash setzte sich für Bau eines SOS-Kinderdorfes auf Jamaika ein

Johnny Cash und seine Frau, die Country-Sängerin June Carter, finanzierten auch das erste Familienhaus des neuen SOS-Kinderdorfes. Außerdem widmete der Musiker den Kindern den Song "The Ballad of Annie Palmer", dessen Verkaufserlöse dem SOS-Kinderdorf zugute kamen.

Johnny Cash unterstützte und förderte die SOS-Kinderdörfer-Idee (Foto: SOS Kinderdörfer)
"Damit mehr verlassene Kinder Hoffnung, Liebe und eine Zukunft finden können", sagte Johnny Cash   [Foto: SOS Kinderdörfer]

Der Country-Star hielt auch Kontakt zu den deutschen SOS Kinderdörfern. So empfing er etwa bei seinen Konzerten in München Kinder und Mitarbeiter aus dem SOS-Dorf Dießen, dessen Entstehung er persönlich miterlebt hatte. Auch auf seiner letzten Deutschland-Tournee Ende der neunziger Jahre waren wieder SOS-Kinder zu Gast.

Anzeige -
ImmobilienScout24

Keine Blumen am Grab.
Lieber Spenden für SOS-Kinderdörfer

Als Johnny Cash am 12. September 2003 nur knapp vier Monate nach seiner Frau June Carter starb, bat seine Familie, auf Blumen am Grab zu verzichten. Stattdessen sollten die Menschen für die SOS-Kinderdörfer in den USA spenden. Zahlreiche Freunde und Fans folgten dem Aufruf. Und Johnny Cashs Familie setzt sich bis heute für die Arbeit der SOS-Kinderdörfer ein.

Johnny Cash: Greatest Hits

Best of the Best
Greatest Hist
von Johnny Cash

Der "Man in Black"

Warum trat Johnny Cash eigentlich so oft in Schwarz auf? Satanistische Ambitionen? Nein. Er wollte so lange in Schwarz auftreten, bis Krieg und Leid aus der Welt verschwunden sind. Ein Ziel, das Cash zeitlebens auch zugunsten der Kinder mit vollem Einsatz verfolgt hat.

Google
 
Web www.flensburg-online.de

SOS-Kinderdörfer weltweit
Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V.
Internet: www.sos-kinderdoerfer.de

Stöbern Sie bei Amazon rund um • Johnny Cash


Übersichtsseite Musik in Flensburg
Früher war alles besser... Senioren


Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen   Sitemap    Blog    RSS Feed vom Flensburg online Blog

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07