A N Z E I G E –

Flensburg Foto Ausstellungen
shz empfiehlt Tapetenwechsel Horoskop im "Flensburger Tageblatt"
kurbelt zwar die Umzugswirtschaft an,
stürzt mich aber noch tiefer ins Chaos

  

Alles ist eins.
Der Anfang ist das Ende.
Das Ende der Anfang.
Warum also auch nicht innerhalb von 4 Tagen einfach das Horoskop wiederholen?

Das "Flensburger Tageblatt" hat es gemacht.
Krebse bekamen am 26. und 30. August 2002 einfach die gleichen astrologischen Ratschläge. Das Leben kann halt doch ganz einfach sein.

zur Startseite von "Flensburg offline"

Mein Leben war in Ordnung.
Na ja, dass Dorothea ihre Zahnbürste genommen und mich verlassen hatte, das hätte vielleicht nicht sein müssen. Aber ansonsten, ne, ansonsten war ich zufrieden.

Allerdings plagte mich eine tiefe Sehnsucht. Es muss doch mehr in diesem Leben geben als morgens um halb sieben aufstehen und abends um halb elf ins Bett zu gehen.
Komisch, dass Dorothea einfach so gegangen war, na ja, wie auch immer.

Aber dann fanden meine Fragen nach Sinn und Unsinn unserer Existenz auf diesem verlorenen Außenposten menschlicher Zivilisation ihre Antwort. Und zwar im "Flensburger Tageblatt".
   

Ein Horoskop
macht alles neu –
Am 26. August
"Ein Tapetenwechsel wird Ihnen wieder etwas Auftrieb geben. Anregungen, die Sie dabei erhalten, könnten Ihr Leben enorm bereichern. Sie dürfen rundum zufrieden sein" – las ich am 26. August 2002 im Horoskop vom "Flensburger Tageblatt".
  Prima! Das war es also, was meinem Leben die fehlende Würze geben würde. Umziehen, Tapetenwechsel. Und reich, ganz dolle enorm reich würde ich auch noch werden.
   
  Ich also sofort meine 3-Zimmer Penthouse Wohnung gekündigt und – es sollte ja schnell gehen – in die anderthalb Zimmer Souterrain Wohnung gleich hinter dem Schlachthaus eingezogen. Keine Fragen.

Da saß ich also. Hatte zwar einen Prozess von meinem alten Vermieter am Hals, weil der meinen überstürzten Auszug und die fristlose Kündigung nicht akzeptieren und noch jede Menge Mietzahlungen von mir haben wollte, aber das war egal. Denn ich blickte auf eine neue Tapete.

Nun gut, zugegeben. Blümchen mit Bärchen waren nicht jedermanns Geschmack. Und auch die in konzentrischen Kreisen aufgeklebten Pril-Bildchen mögen vielleicht meinem Vormieter gefallen haben (später fand ich heraus, dass er damit Einschusslöcher in der Wand kaschiert hatte), mir gefielen sie nicht so. Aber was waren schon diese Übelkeit hervorrufenden Beleidigungen des ästhetischen Empfindens angesichts des Tapetenwechsels, der mir laut Horoskop wieder Auftrieb geben würde.
   
  Hm. Ich sass da also inmitten des Blumenmeers, in dem sich die Bärchen trollten, aber nichts geschah. Weder kam Dorothea zu mir zurück. Noch erlebte mein Bankkonto den erhofften Aufschwung. Und die Bedienung aus dem Nachtcafé, die ich in Ermangelung einer richtigen Freundin, mit in meine neue Wohnung abgeschleppt hatte, schlief gleich im Flur schon ein. Nach vierzehn Wodka mit Feigen, mit denen ich sie abgefüllt hatte, damit sie sich mich schön saufen konnte, eigentlich keine große Überraschung.
   
Ok. Der Tapetenwechsel war gemacht. Der Aufschwung würde kommen. Nur noch eine Frage der Zeit. Ich war bereit zu warten.

   
  Ich wartete und las das "Flensburger Tageblatt". Ich mag das Blatt. Nicht nur, weil es Flensburgs schönste Zeitung ist, sondern weil ich auch den beruhigenden Eindruck habe, dass hier noch mit dem Flair eines vermeintlichen amtlichen Behördenanzeigers ordentlich mit der Obrigkeit umgegangen wird. Außerdem mag ich annehmen, dass ich nirgendwo so schnell wie hier erfahre, wenn irgendwo zwischen Nord- und Ostsee eine Feuerwehrpumpe umgefallen ist.
Ich wartete. Aber es fiel keine Feuerwehrpumpe um. Mein Telefon klingelte nicht. Und Dorothea tauchte auch nicht auf.

Hm, jetzt könnte aber langsam mal was geschehen.
Der Monat neigte sich dem Ende zu.
      
Ein Horoskop
macht alles neu –
Am 30. August

Es war der 30. August 2002. Wie immer las ich mein "Flensburger Tageblatt". Hey! Was wollen die Jungs & Mädels aus der Nikolaistrasse mir da mitteilen? Ich rieb mir die Augen… was stand da in meinem Horoskop?

"Ein Tapetenwechsel wird Ihnen wieder etwas Auftrieb geben. Anregungen, die Sie dabei erhalten, könnten Ihr Leben enorm bereichern. Sie dürfen rundum zufrieden sein."

Was? Schon wieder umziehen? Du meine Güte, die machen es einem aber nicht leicht, glücklich und zufrieden zu werden.

Ich rief Dorothea an, ob ich nicht vielleicht bei ihr einziehen… aber sie legte einfach auf.
Mein alter Vermieter redete nur noch über seinen Anwalt mit mir.
Verdammt, ich will doch Auftrieb haben. Ich will doch, dass mein Leben bereichert wird, ich will zufrieden sein, aber schon wieder umziehen? Wie soll ich das machen?

Ich entschied mich für die billigere Lösung:
Ich wechselte meine Tageszeitung, auf dass ich nicht nach 4 Tagen schon wieder das gleiche Horoskop lesen muss.

zur Startseite von "Flensburg offline"

Flensburg Foto Ausstellungen
Flensburg online
  /  eMail    —  Flensburg SitemapSitemap     Impressum
     Kleinanzeigen

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07