Pressespiegel bei "Flensburg online"

Lausitzer Rundschau 1. März 2006

Wachsender Mangel an Zivilcourage

Jeder von uns möchte in Sicherheit leben - ohne Angst, überfallen, verprügelt oder vergewaltigt zu werden. Und jeder möchte, falls er doch Opfer einer Straftat wird, dass ihm Mitbürger helfen, die in der Nähe sind.

Doch wenn es darum geht, anderen in Notsituationen beizustehen, wenden sich immer mehr Menschen ab. Angst vor eventuellen Unannehmlichkeiten allein erklärt das nicht. Es ist bei vielen sicherlich auch die Überzeugung der Staat - Polizei und Justiz - sei dafür zuständig.Die sind jedoch ohne Zivilcourage aus einem bürgerschaftlichen Verantwortungsgefühl heraus oft machtlos.

Google
 
Web www.flensburg-online.de

Es ist schlicht unmöglich, hinter jeden Busch, in jede dunkle Gasse einen Polizisten zu stellen. Mancher Täter kann nur verurteilt werden, wenn Zeugen vor Gericht auch aussagen. Es geht dabei nicht um Heldentum, sondern meist nur um einen Anruf unter 110, eine Aussage über das, was man beobachtet hat. Damit haben wir alle ein Stück unserer eigenen Sicherheit selbst in der Hand. Sich gleichgültig abzuwenden, ist beschämend.

Internet: Lausitzer Rundschau



Pressespiegel
zur Startseite von "Flensburg online"   eMail an "Flensburg online"
Kleinanzeigen



Anzeigen –