Früher war alles besser.
Natürlich auch die Musik.

Info-Seite Senioren

Mr. Slowhand Eric Clapton

Nanes Online-Welt

Anzeige -

K L I C K S –

www.clapton.de

CD Tipps –

"25 Greatest Hits" The Yardbirds

Disraeli Gears von Cream

Greatest Hits von Chuck Berry

Boom Boom / John Lee Hooker

Blues Breakers John Mayall

Blind Faith

Derek and the Dominos: "Layla And Other Assorted Love Songs"

* Eric Clapton

Erst mit 17 bekam Eric Clapton, der am 30. März 1945 geboren wurde, von seiner Oma die erste Gitarre geschenkt, und beim Zuhören alter Platten von Chuck Berry und John Lee Hooker brachte er sich selbst einige Griffe bei. Mit Erfolg, wie wir heute wissen.

Ab 1963 versuchte sich Clapton in zahlreichen kleinen Bluesbands, bevor er 1964 den legendären
"The Yardbirds" beitrat.

Doch die "Yardbirds" waren ihm bald zu kommerziell, darum verließ Clapton schnell wieder die Band und wechselte zu "John Mayall's Bluesbrakers". Mit dieser Gruppe entstand das Album "John Mayall's Bluesbrakers With Eric Clapton". Mit dem Motto "Clapton is god" kam das Album auf Platz 6 der Englischen Pop-Charts. Doch mit dem Erfolg kam Clapton nicht klar, er trennte sich auch von dieser Truppe.
Kurz danach gründet er im Sommer 1966 das Super-Trio "Cream" (Bass: Jack Bruce, Schlagzeug: Ginger Baker). Aber auch "Cream" hielt nicht viel länger als nur zwei Jahre.

Im Jahre 1968 gründete Erich Clapton "Blind Faith". Bei dieser Formation spielten Steve Winwood, Ginger Baker und Rick Grech mit.
Im Sommer 1970 gründete er "Derek and the Dominos". Aber auch diese Gruppe hielt nicht bis zur Veröffentlichung einer zweiten Langspielplatte.
Clapton durchlebte fortan schwere Zeiten mit seiner Heroinsucht. 1974 ging es wieder bergauf. Er brachte den Welthit "I Shot The Sheriff" heraus.

Eine ausführliche Biografie (und jede Menge weiterer Infos rund um den Gitarristen ) finden Sie bei www.clapton.de


CD:  
"The Cream Of Eric Clapton"
DVD:  "Eric Clapton - Live in Hyde Park"
Buch: "Unplugged" von Eric Clapton

Anzeige -

Ehe mit Patti Boyd

Bei den Dreharbeiten zu dem ersten Beatles-Film "A Hard Day's Night" lernte Beatle George Harrison sie kennen. Die Rede ist von Patti Boyd. Von 1966 - 1977 waren die beiden miteinander verheiratet.
Nach der Trennung war Patti Boyd von 1979 bis 1988 mit Eric Clapton verheiratet. Eric Clapton schrieb das Lied "Wonderful Tonight" über seine Beziehung mit Patti Boyd. Siehe auch das Album
"Layla and Other Assorted Love Songs".

 

—  Flensburg SitemapSitemap      Impressum      Musik

Info-Seite Senioren

zur Startseite Flensburg online
eMail an die Redaktion von "Flensburg online"

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07