Anzeige -
Flirten, Chatten & Freunde treffen

Flensburg online: Singles und Gesundheit: Herztod / August 2005

 

Flotte Käfer in Flensburg

Singles in Flensburg

Flirtschule

• Unsere Gesundheitsseiten


A N Z E I G E –



Erst sind es die Frauen.
Dann die Juden. Dann die Amerikaner.
Dann die Intellektuellen. Dann wir alle.
(Hitler hat auch bei Polen nicht aufgehört...)
Buch-Tipp
Die Gotteskrieger und die falsche Toleranz von Alice Schwarzer et al.

Anzeige -

Singles und Gesundheit
Liebe tut dem Herzen gut

L iebe tut gut. Auch dem Herzen. Sie hat nachweislich positive Einflüsse auf Gesundheit und speziell auch das Herz.

Singles haben ein viermal erhöhtes Risiko, einen plötzlichen Herztod zu erleiden

Liebe, Partnerschaft und befriedigende soziale Beziehungen haben positive Einflüsse auf das Herz - auch im medizinischen Sinn. Als Schweizer Mediziner erstmals Paarbeziehungen im Fall der Herzerkrankung eines Partners untersuchten, fanden sie heraus, dass sich Liebe und Unterstützung positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken. Dänische Forscher referierten auf dem Europäischen Kardiologenkongress im August 2004 , dass allein Lebende ein vierfach erhöhtes Risiko für einen plötzlichen Herztod aufweisen.

Interessante Untersuchung aus dem dänischen Aarhus

"Als Single zu leben bringt ein mindestens viermal erhöhtes Risiko mit sich, einen plötzlichen Herztod zu erleiden", so die dänische Medizinerin Kirsten Melgaard Nielsen vom Aarhus Universitätsspital, "auch ohne ein Kind im Haushalt zu leben ist ein Risikofaktor." Zu diesem Schluss kommt eine Analyse der Lebensumstände von Personen im Alter zwischen 30 und 69 Jahren, die in der dänischen Stadt Aarhus wohnhaft waren und an einem plötzlichen Herztod verstarben.

Was ist ein "plötzlicher Herztod"?

   Unter einem plötzlichen Herztod versteht man den Tod innerhalb von 24 Stunden nach dem ersten Auftreten von Symptomen, ohne andere offensichtliche Krankheitsursachen. Bei 14.9 Prozent der untersuchten Personengruppe wurde diese Todesart diagnostiziert.

"Von allen untersuchten sozialen Faktoren war allein Leben jener, der am stärksten mit dem plötzlichen Herztod in einem Zusammenhang stand", hob Nielsen den offenbar hohen Stellenwert sozialer Beziehungen in ihren Studienergebnissen hervor. Außerdem neigen Menschen, die allein leben, verstärkt zu Rauchen, Alkoholkonsum und Übergewicht. Singles suchen seltener einen Arzt auf und sind in Notfällen mitunter nicht in der Lage, Hilfe zu rufen.

Herzerkrankung & soziale Beziehungen

   Auch eine Schweizer Studie untersuchte den Zusammenhang zwischen Herzkrankheiten und befriedigenden Sozialbeziehungen. Die Wissenschaftler befassten sich mit Paarbeziehungen, in denen ein Partner an einer Herzkrankheit litt. "Das Funktionieren einer Beziehung und ein soziales Netz sind ganz wichtige Faktoren für das Wohlbefinden von Menschen, die an einer Herzerkrankung leiden", umriss Romy Mahrer-Imhof vom Institut für Pflegewissenschaften an der Universität Basel die Ergebnisse der Untersuchung.

Google

Anzeige -

Gute Partnerschaft hilft

"Wie auch immer die individuelle Strategie der Problembewältigung aussieht, eines war bei allen untersuchten Paaren gleich: Gibt es Liebe und gegenseitige Unterstützung, dann hat das auch positive Auswirkungen auf den Umgang mit der Krankheit und oft sogar auf den Krankheitsverlauf," so die Schweizer Expertin. Ein liebevoller Partner sei nicht nur dabei entscheidend, den Kranken bei der Umsetzung von Therapien und Lebensstiländerungen zu unterstützen, sondern sei auch sensibel für Anzeichen von Verschlechterungen oder Rückfällen. Auch eine zusätzliche psychische Komponente spielt eine Rolle: Wer in einer guten Partnerschaft lebt, fühlt sich unterstützt und findet Hoffnung, die vor Ängsten schützen kann. Denn Angstfreiheit ist mit ein wichtiger Genesungsfaktor.

Anzeige -


Flirtstrategien der Frauen      Singles in Flensburg

Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen    Sitemap

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07