Flensburg online: Flensburgs Straßennamen

Oskar-Struve-Weg

Flensburg online: Oskar StruveDie Benennung erfolgte noch durch die Gemeindevertretung Sünderup; sie wurde nach der Eingemeindung 1970 von der Stadt übernommen. Oskar Struve (23.4.1853 - 19.4.1901) hat nach dem Abitur am Alten Gymnasium 1873 an der Universität Leipzig landwirtschaftliche und kameralistische Vorlesungen gehört und anschließend an der Universität in Kiel Chemie studiert.

Seine militärischen Verpflichtungen erfüllte er als Reserveoffizier beim Schleswig-Holsteinischen Husaren-Regiment 86.

Als Hofbesitzer von Klein-Adelbylund nahm er rege am öffentlichen Leben teil. So wurde er von seinen Mitbürgern in folgende Funktionen gewählt und königlich bestätigt:

Alle diese Ämter übte er bis zum Jahre 1899 aus. Von 1880 bis 1894 wirkte er auch als Kreistagsabgeordneter, bis 1892 als Mitglied des Kreisausschusses. Sozusagen als Anerkennung erhielt er vom preußischen König Wilhelm II. im Februar 1900 den Kronen-Orden 4. Klasse.(418)

Besonderen Einsatz leistete Struve offenbar bei der Freiwilligen Feuerwehr. Als Hauptmann der Feuerwehr war er erster Brandmeister der 1885 gegründeten Wehr Adelby bzw. Sünderup-Tarup. Bei der Neuorganisation der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Flensburg erschien er 1889 sowohl als Brandmeister der Wehr Sünderup-Tarup als auch als Oberbrandmeister des Amtsbezirkes Adelby. Als Ende Oktober 1892 der Kreisfeuerwehrverband Flensburg-Land gegründet wurde, wählten die Mitglieder Struve zum Vorsitzenden - diese Funktion des Kreisbrandmeisters hat er, nach vielen Wiederwahlen, bis zu seinem Tode ausgeübt. Dem Vorstand des Provinzial-Verbandes der Freiwilligen Feuerwehren Schleswig-Holsteins gehörte er seit 1890 an. Anläßlich der ersten Bezirksversammlung der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises äußerte Struve 1893, nachdem er zunächst "Seiner Majestät dem Kaiser ein Hoch weihte", daß das Heerwesen mit dem Institut der Freiwilligen Feuerwehren manchen Vergleich zulasse, indem es sich in beiden Fällen darum handle, den heimischen Herd zu schützen. Und der Kreisbrandmeister fuhrt fort: "An der Spitze unseres Heeres steht unser Kaiser, der in jugendlicher Tatkraft in allen Landesteilen Herrschau abhalte und so durch steten Ansporn zur Pflichttreue den alten Wahlspruch lebendig erhalte: "Si vis pacem, para bellum" oder "Wenn Du den Frieden willst, dann rüste Dich zum Kriege". Diesen Satz sollten auch die Freiwilligen Feuerwehren sich zur Richtschnur nehmen. Wenn wir nicht wollten, daß, wie es schon oft geschah, wo man unvorbereitet war, das gierige Element in wenigen Stunden hinwegraffe, was jahrelanger Fleiß errungen, dann heißt es auch bei uns: "Sorge dafür, daß Du, durch in Pflichttreue unablässig gepflegte Übungen, Dich geschickt verhälst..." (419)

Über die Disziplin in der Freiwilligen Feuerwehr äußerte sich Struve 1894. Disziplin bilde die Grundlage der ganzen Wehr, ohne sie sei es unmöglich, etwas zu leisten. Für die Wehr sei ein kameradschaftliches Vorgehen der Vorgesetzten gegenüber den Untergebenen erforderlich, es müsse kein direkter Zwang herrschen, sondern das Ehrgefühl müsse jeden anhalten, seine Pflicht selbstlos zu erfüllen, denn dann erst wäre es eine wirkliche Freiwillige Feuerwehr. (420)

Erstmals belegt, von den städtischen Kollegien beschlossen oder zum ersten Mal im Adreßbuch erschienen:
8. Februar 1960


Wenn Sie in dieser Straße wohnen...
Kramen Sie doch mal auf Ihrem Speicher. Haben Sie vielleicht noch von Opa & Oma ein paar alte Fotoaufnahmen? Wir wären nicht böse, wenn Sie uns Fotografien oder was sonst in Zusammenhang mit der Straße steht, hier zur Ablage in "Flensburg online" geben könnten. Sie erreichen uns schnell via eMail...

  zur Startseite von "Flensburg online"
Internet-Katalog Schleswig-Holstein
Flensburg von A-Z
Straßenverzeichnis Flensburg
Bücher aus und über Flensburg
eMail an "Flensburg online"
Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07