Flensburg online: Flensburgs Straßennamen

Zur Baumschule

Die Benennung erfoglte noch von der Gemeindevertretung Tarup vor der Eingemeindung von 1974; im städtischen Adreßbuch taucht sie erstmals 1977 auf.

Carl Clausen"Im Jahre 1903 gründete Carl Clausen (30.8.1878 - 24.1.1932) in Groß Tarup eine Baumschule. Der Betriebsgründer war aus Achtrup gebürtig und lernte bei Christian Möller. In der Taruper Baumschule ist die Anzucht von Koniferen immer eine große Spezialität gewesen. Man könnte annehmen, daß Carl Clausen schon als Lehrling guten Kontakt mit den Koniferen bekommen hat, weil in seinem Lehrbetrieb viele Koniferen kultiviert wurden. Für die Vermehrung der Koniferen wurde ein Gewächshaus erbaut, was man früher in den Baumschulen nur selten hatte. Die Kulturerfolge mit den Koniferen waren hier sehr gut. Im ganzen Betrieb war auch eine Wasserleitung, was ja sehr wertvoll war, ganz besonders bei dem Verschulen von Koniferen. Auch alle anderen Baumschulpflanzen wurden hier angezogen, wie Obstbäume, Rosen und Ziergehölze. Größere Flächen mit Erdbeeren waren auch vorhanden. Die Früchte wurden mit Handschuhen gepflückt.

Der Hauptweg in der Baumschule war an beiden Seiten mit Obstbäumen bepflanzt und wirkte wie eine Allee. Die Edelreiser waren ja dann in greifbarer Nähe. Oben an der Straße war ein hübsches Wohnhaus. Auf der anderen Seite der Straße war auch noch eine ziemliche Landfläche als Baumschule genutzt. In dem ganzen Betrieb war große Ordnung und Sauberkeit. Die Lebensgefährtin von Clausen hat im ersten Krieg [gemeint ist der Erste Weltkrieg], als er eingezogen worden war, viel im Betrieb geleistet.

Die Baumschule Clausen Tarup hat immer einen guten Ruf gehabt. Nach dem ersten Krieg verkaufte Clausen im Jahre 1919 seine Baumschule. Dann erwarb er das Nachbaranwesen "Wilhelmshöhe" und richtete hier eine Baumschule ein. In diesem neuen Gewese war eine Gaststätte, die aufgelöst wurde. An Eigenland waren hier 3 ha, außerdem wurde noch etwas Land zugepachtet. Etwas Landwirtschaft wurde auch betrieben. Die neue Baumschule entwickelte sich Schritt für Schritt. Im Jahre 1925 richtete Clausen eine Abteilung für Gartengestaltung ein, die von dem Gartenarchitekten Ole Winter geleitet wurde. Im Betrieb wurde nun auch mit der Anzucht von Stauden begonnen und in kurzer Zeit war ein reichhaltiges Sortiment vorhanden, was für die Gartengestaltung ja sehr wertvoll war. Es sind im Laufe der Jahre von dieser Firma viele schöne Gartenanlagen entstanden. Carl Clausen ist im Jahre 1932 verstorben, er wurde nur 53 Jahre alt.

Nun stand Frau Clausen vor schweren Aufgaben. Der Sohn Otto hatte gerade sein Examen als Diplomingenieur gemacht und trat nun in den väterlichen Betrieb ein. 1937 wurde der Betrieb an den Gartenmeister Heinz Elvers verpachtet. Heinz Elvers hatte bei Carl Clausen gelernt, ist dann viel in der Welt herumgekommen und war ein tüchtiger Baumschüler. 1951 hat Otto Clausen den Betrieb übernommen. Im Kriege, und auch in den Jahren bis zur Währungsreform, mußten die Baumschulen und Gärtnereien zur Hauptsache Gemüse und Gemüse-Jungpflanzen anbauen. Die Anzucht von Gehölzen und Zierpflanzen ging durch die Verfügung stark zurück, und es dauerte eine ganze Zeitspanne, bis die Betriebe wieder Bestände hatten. Otto Clausen machte nun auch die Gartenmeister-Prüfung.

Nach der Währungsreform kam für die Landschaftsgärtnereien eine flaue Zeit. Als aber erst wieder Bautätigkeit einsetzte, kam für diese Berufssparte eine recht gute Belebung. Die Flensburger Landschaftsgärtner haben im Laufe der Jahre viele schöne Gartenanlagen geschaffen.

Es ist nicht so einfach, eine Baumschule wieder von vorne an aufzubauen, aber Otto Clausen hat es geschafft, und die Taruper Baumschule wurde wieder wie Anno dazumal. Die Gartengestaltung entwickelte sich sehr gut, und auch der Maschinenpark wurde vergrößerte. Kollege Otto Clausen hat das Amt als Kreisgärtnermeister bekleidet und ist auch Vorstandsmitglied im Landesverband.

Im Sommer des Jahres 1970 hat er seine Baumschule aufgelöst , und der Betrieb wurde Bauland."(692)

Erstmals belegt, von den städtischen Kollegien beschlossen oder zum ersten Mal im Adreßbuch erschienen:
AB 1977 ff.

  zur Startseite von "Flensburg online"
Internet-Katalog Schleswig-Holstein
Flensburg von A-Z
Straßenverzeichnis Flensburg
eMail an "Flensburg online"
Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07