Anzeige -

Flensburg online: Entdeckungsreise durch das Schimmelreiter-Land / April 2006

Internet:
Husum Tourismus
Husum im Internet
Theodor Storm in Husum

Entdeckungsreise durch das Schimmelreiter-Land
• Beginn um 15 Uhr im Storm-Café, Einführung bei Kaffee und Friesentorte
• Stadtrundgang zu Schauplätzen aus Theodor Storms Novellen
• Besuch des Storm-Hauses in der Wasserreihe
• Fahrt durch das "Schimmelreiter-Land" im historischen Postbus
• Lesung und Erzählungen im Theodor Storm Hotel mit Abendmenü (zwei Gänge) nach den Vorlieben des Dichters (Ende gegen 21 Uhr)

Termine
Termine: 22. und 29. April, 6. Mai 2006, außerdem ist die Tour individuell für Gruppen buchbar (im Postbus oder mit einem eigenen Bus)

Teilnahme
pro Person 45 Euro; Termine und Preise für Gruppen auf Anfrage.

Das Programm für die "Entdeckungsreise durch das Schimmelreiter-Land" liegt in der Tourist-Information Husum in der Großstraße aus und ist darüber hinaus im Internet unter www.husum-tourismus.de zu finden. Anmeldungen und Auskünfte unter Telefon (04841) 89 87 50

Anzeige -
50plus-Treff


Anzeige –

 

Stöbern Sie bei Amazon zum Stichwort • Theodor Storm oder auch • Husum

 

 

Anzeige -

Tourismus

Theodor Storm Land
Mit dem historischen Postbus das Schimmelreiterland von Theodor Storm entdecken

Die Tourismus- und Stadtmarketing Husum GmbH bietet etwas ganz Besonderes an: Auf Entdeckungsreise im Schimmelreiter-Land von Theodor Storm gehen. Mit dem historischen Postbus!

Direkt vor den Toren Husums liegt das "Schimmelreiter-Land". Hier finden sich die Schauplätze der Storm-Novellen.
 

"Ans Haff nun fliegt die Möwe, / Und Dämmrung bricht herein; / Über die feuchten Watten / Spiegelt der Abendschein."
Theodor Storm (1817 - 1888), deutscher Dichter

Und bei diesem Tourismus-Angebot gehen Sie auf Entdeckungsreise im "Schimmelreiter-Land": Mit dem historischen Postbus zu Schauplätzen aus Theodor Storms Novellen.

Verse Theodor Storms gegen den Wind aufs Meer hinaus geschleudert...

"O wehe fort, bis jede Knospe bricht, dass endlich uns ein ganzer Sommer werde; Entfalte dich, du gottgebornes Licht, und wanke nicht, du feste Heimaterde!" Heinz Mühlenbeck schleudert die Verse aus Theodor Storms Gedicht "Ostern" aufs Meer hinaus, gegen den Wind, der trotz allem recht kühl von Westen zu blasen wagt. Seine Zuhörer applaudieren beeindruckt.

Auf Entdeckungsreise durch das Schimmelreiter-Land Theodor Storms (Pressefoto: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH)
Heinz Mühlenberg fasziniert mit seinen Ausführungen über Theodor Storm die Zuhörer
[Foto: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH]

Begegnung von Realität und Literatur

Ein historischer Postbus hat die Gruppe auf ihrer "Schimmelreiter-Tour", einem Angebot der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH, über Schobüll und Hattstedt zur Küste gebracht. Bereits in Hattstedt begegneten sich Literatur und Realität: Auf dem Kirchhof liegt der Deichgraf Johann Sievertsen Schmidt begraben, Storms Vorbild für die Figur des Tede Volkerts. "Und nun gab es eine große Leiche im Dorf. Droben auf der Geest auf dem Begräbnisplatz um die Kirche war zu Westen eine mit Schmiedegitter umhegte Grabstätte; ein breiter blauer Grabstein stand jetzt aufgehoben gegen eine Traueresche..." rezitiert Mühlenbeck. Der ehemalige Hof des - echten - Deichgrafen liegt nur wenige hundert Meter entfernt in der Hattstedtermarsch und war ebenfalls ein Vorbild für Storm.

Mit dem historischen Postbus auf Entdeckungsreise durchs Land Theodor Storms (Pressefoto: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH)
Über kleine Straßen schnaubt der historische Postbus durch das "Schimmelreiter-Land" Theodor Storms
[Foto: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH]

Von dem Vierkanthof aus schnauft der Bus über kleine Straßen nach Wobbenbüll zum Beltringharder Koog und am Deich entlang wieder Richtung Süden. Neben dem Weg streckt sich flaches, von Gräben durchzogenes Land aus, vereinzelte Höfeund vom Wind gebeugte Büsche sind die einzigen Erhebungen in dieser Weite.

Google
 
Web www.flensburg-online.de

Mühlenbeck hat sich inzwischen den "Schimmelreiter" vorgenommen. Er braucht seine Zuhörer nicht lange zu beschwören, sich in die Lage des Erzählers zu versetzen und sich während der Fahrt seinen Ritt durch die Dunkelheit vorzustellen - Storms Worte sorgen zu jeder Tageszeit für Gänsehaut. "...jetzt aber kam auf dem Deiche etwas gegen mich heran; ich hörte nichts; aber immer deutlicher, wenn der halbe Mond ein karges Licht herabließ, glaubte ich eine dunkleGestalt zu erkennen, und bald, da sie näher kam, sah ich es, sie saß auf einem Pferde, einem hochbeinigen hageren Schimmel; ein dunkler Mantel flatterte um ihre Schultern, und im Vorbeifliegen sahen mich zwei brennende Augen aus einem bleichen Antlitz an..."

Einkehr im Schimmelreiter-Krog

Schon gelesen...?

Eifersucht in Tarp

Winterzeit

Goldschatz von Unna

Leverkusen singt

Adventskonzerte

Fußball + Gewalt

Meningitis

Endlich blinken im Koog die Lichter eines Gasthauses, das treue Pferd steigt unbeschadet vom Deich hinab, endlich ist der gruselige Ritt beendet - der Bus erreicht eben den "Schimmelreiter-Krog". Die Reisegruppe atmet auf: Vorbei der Spuk! Es scheint doch die Sonne! Lämmer grasen auf dem Deich, keine Spur von wilder See. Dass das "Schimmelreiter Land" direkt vor den Toren Husums liegt, zeigt sich auf dem Rückweg. Nur wenige Kilometer trennen die Schauplätze der Novelle vom "Theodor Storm Hotel" wo der Abend bei einem Menü nach den Vorlieben des Dichters und weiteren Geschichten ausklingt.

"Dass sie gar keine Liebesgedichte von Storm hören wollen", wundert sich Mühlenbeck - und lässt sich natürlich nicht lange bitten...

Heinz Mühlenberg hat viel Interessantes aus dem Schimmelreiter-Land Theodor Storms zu erzählen (Foto: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH)
Heinz Mühlenberg informiert seine Reisegruppen. Er hat viel Interessantes aus dem "Schimmelreiter-Land" zu erzählen
[Foto: Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH]

Das Programm

Entdeckungsreise durch das Schimmelreiter-Land:

• Beginn um 15 Uhr im Storm-Café, Einführung bei Kaffee und Friesentorte
• Stadtrundgang zu Schauplätzen aus Theodor Storms Novellen
• Besuch des Storm-Hauses in der Wasserreihe
• Fahrt durch das "Schimmelreiter-Land" im historischen Postbus
• Lesung und Erzählungen im Theodor Storm Hotel mit Abendmenü (zwei Gänge) nach den Vorlieben des Dichters (Ende gegen 21 Uhr)

Termine: 22. und 29. April, 6. Mai 2006, außerdem ist die Tour individuell für Gruppen buchbar (im Postbus oder mit einem eigenen Bus)

Teilnahme: pro Person 45 Euro; Termine und Preise für Gruppen auf Anfrage.

Anzeige –

Das Programm für die "Entdeckungsreise durch das Schimmelreiter-Land" liegt in der Tourist-Information Husum in der Großstraße aus und ist darüber hinaus im Internet unter www.husum-tourismus.de zu finden. Anmeldungen und Auskünfte unter Telefon (04841) 89 87 50

Touristische Themen, Infos & Angebote bei "Flensburg online"
Übersichtsseite Reisen bei "Flensburg online"


Flensburg online      eMail an "Flensburg online"

Impressum    Kleinanzeigen    Sitemap    Blog    RSS Feed vom Flensburg online Blog

Anzeige -
Google Chromecast bequem online bei Amazon bestellen

Google Chromecast HDMI Streaming Media Player GA3A00032A07